Carl Mertens Surudoku

Das Carl Mertens Surudoku Messer ist eine Anlehnung an das auch in Europa beliebte Santoku Kochmesser und eine Serie aus einer Kollektion mit vier Bunka Messern. Ein Bunka Messer ist ein klassisches, japanisches Kochmesser und unterscheidet sich vom klassischen Santoku durch seine Spitze, die hervorragend zum Aufschlitzen von z. B Fischen geeignet ist. Das Carl Mertens Surudoku ist ein Multitalent und für die Zubereitung von Fisch, Fleisch und Gemüse besonders geeignet. Das Wort Surudoku bedeutet „Schärfe" und genau dies ist die Paradedisziplin dieser besonderen Messer - die Klinge eines Bunka wird beidseitig angeschliffen, was ihr die extreme Schärfe gibt. Der komplett durchgehende Erl gibt dem Surudoku Kochmesser eine hohe Stabilität und dank der herausragenden Ergonomie fügt es sich optimal in jede Hand. Das Carl Mertens Surudoku Kochmesser lässt sich aufgrund der geschwungenen Form auch kurz fassen (über den Griff hinweg) und so sehr gut und sicher kontrollieren. Die Carl Mertens Surudoku Serie zeigt perfekte Solinger Handwerkskunst und langjähriges Know-How - modernes Design trifft auf Solinger Tradition.

Weiterlesen...

Filter

Surudoku

Die Carl Mertens Surudoku Messer im Überblick:

Die Carl Mertens Surudoku Messer werden in zwei Größen-, Griff- und Stahlvarianten angeboten: Erhältlich ist das Carl Mertens Surudoku mit einer Klingenlänge von 14,5 cm oder 18,5 cm jeweils in reinem Kohlenstoffstahl (100Cr6) oder einem rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl (X50CrMoV15). Als außergewöhnliches Griffmaterial steht Mooreiche (100Cr6) und karelische Maserbirke (X50) zur Auswahl.

Carl Mertens Surudoku CR100

  • Klingenlänge 14,5 cm oder 18,5 cm
  • Klingenmaterial: Reiner Kohlenstoffstahl (100Cr6), auf 61° HRC gehärtet, sehr dünn und hohlgeschliffen. Im Finish blaugepließtet
  • Griffmaterial: hochwertiges Mooreichenholz
  • Lieferumfang: Fläschchen mit 30 ml Kamelienöl und ein Pflegetuch

Das Carl Mertens Surudoku CR100 ist zwar etwas pflegeintensiver als die rostfreie Variante, bietet jedoch durch die hohe Härte des verwendeten Materials eine extreme Schärfe bei hoher Schnitthaltigkeit.

Carl Mertens Surudoku X50

  • Klingelänge 14,5 m oder 18,5 cim
  • Klingenmaterial: hochwertiger Chrom Molybdän-Vanadium-Stahl (X50CrMoV15), rostfrei auf 58° HRC gehärtet
  • Griffmaterial: karelische Maserbirke
  • Lieferumfang: Fläschchen mit 30 ml Kamelienöl und ein Pflegetuch.

Das Carl Mertens Surudoku X50 mit rostfreiem Chrom Molybdän-Vanadium-Stahl ist die pflegeleichtere Variante.

Carl Mertens Surudoku - die Griffe

Carl Mertens Surudoku Kochmesser CR 100 - Mooreiche
Die Griffe der Carl Mertens Surudoku Kochmesser CR 100 sind aus stabilisierter Mooreiche, subfossile, bis zu 5.000 Jahre alte Eiche, deren Stämme in norddeutschen Mooren und Gewässern gelegen haben. Um sie verarbeiten zu können, muss sie erst in einem aufwändigen Verfahren getrocknet werden, das mehrere Jahre dauert. Das angewandte Stabilisierungsverfahren vereint die Eigenschaften des Holzes mit den Vorteilen von Kunststoff. Bei diesem Vorgang werden die Harzanteile in den freien Poren in einem aufwändigen Verfahren durch Kunstharz ersetzt. Das Holz gewinnt an Gewicht und wird wasserunempfindlich, verschleißfester und ist gewappnet gegen die schädlichen Einflüsse im täglichen Gebrauch. Da es sich bei der für die Griffe der Carl Mertens Surudoku Kochmesser CR 100 verwendeten Mooreiche um ein Naturprodukt handelt, kann die Farbe zwischen bräunlichen und bläulichen Schwarztönen variieren.

Carl Mertens Surudoku Kochmesser X 50 - karelische Maserbirke
Karelische Maserbirke wird an der Grenzregion zwischen Russland und Ostfinnland als klassisches Holz für Messergriffe verwendet. Sie ist vergleichsweise selten und wird durch strenge Fällquoten kontrolliert. Nicht alle Stämme weisen die charakteristische Maserung auf, es handelt sich immer nur um einzelne Stämme unter hunderten, die entsprechend gemasert sind. Karelische Maserbirke ist das optimal Griffschalenholz, um das besondere Design der Carl Mertens Kochmesser wirkungsvoll zu unterstreichen.  

Carl Mertens Surudoku - Reinigung und Pflege

Wir empfehlen die Carl Mertens Surudoku Messer sofort nach jedem Gebrauch zu reinigen und gut abzutrocknen. Keines falls dürfen Sie die Messer in der Spülmaschine reinigen.

Zur Pflege der Messerstähle, insbesondere des nicht rostfreien Kohlenstsoffstahls (100Cr6), empfehlen wir, die Messerklingen durch Einölen mit Kamelienöl vor Korrosion zu schützen. Kamelienöl eignet sich nicht nur zum Einölen der Messerklingen, sondern ist auch zur Pflege der Messergriffe bestens geeignet. Es ist geschmacksneutral, lebensmittelecht und säurefrei.

Carl Mertens Surudoku – Aufbewahrung

Bewahren Sie die hochwertigen Messer der Carl Mertens Serie Carl immer geschützt und sicher auf. Geeignet ist beispielsweise der Messerblock von Carl Mertens. Dieser ermöglicht einen zügigen Zugriff zu den nötigen Messern und bewahrt diese sicher auf. Weitere Aufbewahrungsmöglichkeiten sind Klingenschützer, Messertaschen, oder die Messerscheide von Carl Mertens. Zu den unterschiedlichen Aufbewahrungsmöglichkeiten gelangen Sie hier.