Forge de Laguiole - die Klingen der Serie Tradition "INOX"

Die Klingen der Lagiole Messer werden in der FORGE einzeln geschmiedet und gehärtet und von Hand geschliffen. Besonders das Schleifen setzt hohes Feingefühl voraus, jeder Splitter zu viel kann ein Messer ruinieren. Deshalb arbeiten die Messermacher von Forge de Laguiole gerne mit bloßen Händen. Für die Herstellung eines Forge des Laguiole mit nur einer Klinge werden über 40 Arbeitsschritte benötigt, die sehr sorgfältig und genau durchgeführt werden müssen, denn jeder einzelne Arbeitsgang entscheidet neben der Qualität des verwendeten Materials über die Langlebigkeit und Beschaffenheit der Messer.

Klinge Forge de Laguiole Taschenmesser

Speziell für die Taschenmesser entwickelte Forge de Laguiole einen Stahl mit einem ausbalancierten Chrom/Karbon-Anteil, dem man die Bezeichnung "T12" gab und der natürlich als Betriebsgeheimnis bei Forge de Laguiole gehütet wird. Seine Zusammensetzung und das Gleichgewicht zwischen Chrom und Karbon sind Garant für eine Klinge mit außerordentlicher Schärfe und Härte, leichter Schärfbarkeit und hoher Widerstandsfähigkeit gegen Rost. Für  das "Ressort" - den Federstahl im Rücken der Klinge und das Herzstück eines jeden Taschenmessers - hat Forge de Laguiole eine spezielle Entwicklung:. Beim Laguiole rastet die Klinge nicht ein, man muss sie mit sanfter Gewalt bis zum Ende führen. Dadurch lässt sich das Laguiole öffnen und schließen, ohne dass die Blockade gelöst werden muss. Somit ist die Klinge im Gebrauch fest fixiert, liegt im geschlossenen Zustand sicher geborgen im Griff und klappt nicht heraus. Jede Feder des Ressorts wird fein ziseliert und anschließend gehärtet, jede einzelne Klinge wird von den Messermachern in der Forge de Laguiole so justiert, dass sie nicht auf das Ressort aufschlägt. Feder, Platinen und Klinge sitzen wie ein Deckel auf dem Dampfkochtopf. Der Dorn des Taschenmessers lässt sich durch eine ins Heft eingearbeitete kleine Mulde leicht öffnen. 

Klinge Forge de Laguiole Steakmesser und Zinken Steakgabeln

Die feststehenden Klingen der Steakmesser Serie "INOX" und die Zinken der Steakgabeln sind aus satiniertem, rostfreiem Edelstahl, brillant poliert und sehr scharf. 

Nach oben