Kupfermanufaktur Weyersberg - Marmeladentopf aus Kupfer

Es ist bekannt, dass Kupfer der beste Wärmeleiter und Wärmeverteiler ist und - schon früher bis heute - eine wichtige Rolle spielt beim Einkochen von Marmelade, Konfitüre oder Gelees. Wissenschaftlich ist nachgewiesen, dass sich die Pektinmoleküle der Früchte beim Kochen im Kupferkessel freisetzen, die Früchte und das Wasser einschließen und so ein natürliches Bindemittel bilden. Durch den unmittelbaren Kontakt der Fruchtmasse mit dem Kupfer wird die Marmelade fruchtiger, es wird weniger Geliermittel benötigt und damit kann, je nach Süße der einzukochende Frucht, auch Zucker reduziert werden. Die Farbe der Marmelade ist kräftig und natürlich und durch die keimtötende Wirkung des Kupfers länger haltbar. Der Weyersberg Marmeladentopf garantiert beste Ergebnisse mit einem hervorragenden Marmeladengeschmack. Benutzen Sie diesen tollen Marmeladentopf bitte nur für Marmelade, Süßspeisen, Desserts, Eischnee oder Chutneys. Auch hier werden Sie den Unterschied im Ergebnis sehen und schmecken: Eischnee, Schokolade oder Cremes werden fluffiger, geschmeidiger und stabiler. Sie fallen nicht in sich zusammen und werden auch nicht körnig.  

Den Kupfermarmeladentopf der Kupfermanufaktur Weyersberg gibt es in den Ausführungen induktionsfähig und nicht induktionsfähig. Er ist aus reinem Kupfer mit einer Stärke von 2 mm, ohne jegliche Innenbeschichtung, und hat einen breiten, bequemen Schüttrand. Der Weyersberg Marmeladentopf hat zwei schöne, massive Griffe aus Messing und wird standardmäßig ohne Deckel geliefert, den Sie jedoch auf Wunsch passend nach- oder mitbestellen können (Durchmesser 30 cm).

Kupfermanufaktur Marmeladentopf

Nach oben