Nesmuk Schneidebretter

Nesmuk Schneidebretter - die Qualität 

Nesmuk Schneidebretter sind von allerhöchster Güte und Qualität, wunderschön in ihrer Struktur und Beschaffenheit, extrem robust und antibakteriell. Sie sind mit größter Sorgfalt aus dem Kernholz bester süddeutscher Eiche gefertigt. Das Kernholz bildet die Mitte des Stammquerschnitts und ist der älteste und wertvollste Anteil eines Stammes. Nesmuk verarbeitet ausschließlich quer zur Faser geschnittene Leisten, sogenanntes Stirnholz. Dieses schont die fein ausgeschliffenen Messerklingen, da man stets von oben in ein Faserbündel schneidet anstatt Holzfasern zu zerschneiden. Dadurch ist auch das Brett selbst wesentlich langlebiger und behält seine feine Oberfläche. Eichenholz ist dank des hohen Gehalts an natürlicher Gerbsäure von Natur aus antibakteriell und entspricht hohen hygienischen Anforderungen.

Nesmuk Schneidebretter - perfekte Verarbeitung

Nesmuk Schneidebretter sind exzellent verarbeitet. Das charakteristische Muster erhalten sie durch das Zusammenfügen der einzelnen Leisten, die sorgfältig von Hand ausgewählt und geschmackvoll zu einem Holzbrett mit einzigartigem Design verarbeitet werden. Dies macht jedes Nesmuk Schneidebrett zu einem unverwechselbaren Unikat mit individuellem Charakter. Alle Kanten der Nesmuk Schneidebretter werden mit einer feinen Fase versehen, wodurch das Brett robuster wird und sich angenehm greifen lässt. Den seidigen Glanz erhält das Nesmuk Schneidebrett durch den feinen Oberflächenschliff des Holzes und die abschließende Behandlung mit natürlichem Leinöl und Bienenwachs. Das Brett ist dadurch zusätzlich vor dem Eindringen von Schmutz geschützt. Die Nesmuk Schneidebretter gibt es in den Ausführungen Eiche naturbelassen hell oder traditionell dunkel geräuchert.

Weiterlesen...

Nesmuk Zubehör Schneidebretter

Nesmuk Hack- und Schneidebretter - die ideale Schneidunterlage

Gummifüße für sicheren Stand
Griffmulden für leichtes Heben und Transportieren
Saftrille mit Finesse

Die Nesmuk Hack- und Schneidebretter stehen zur Rutschfestigkeit auf 4 verschraubten Gummifüßen, die einen sicheren Halt auf allen Arbeitsflächen geben. Mit den extra breiten Griffmulden lässt sich das Nesmuk Schneidebrett gut anfassen und transportieren. Die großzügig bemessene Saftrinne ist leicht zu pflegen und bewusst nur zweiseitig eingearbeitet. Dies hat den Vorteil, dass sich das Schneidgut über die glatte Fläche einfach abstreichen lässt - zum Beispiel direkt auf einen Teller, der problemlos in die breiten Griffmulden passt. Sehr geschmackvoll ist auf den Hack- und Schneidebrettern das Firmenemblem "Nesmuk" angebracht: erhaben auf einem kleinen Edelstahlplättchen, fest in das Brett eingelassen.  

Nesmuk Essbretter - ideal zum Frühstück und Abendbrot

Das Nesmuk Essbrett ist das perfekte Frühstücks- und Vesperbrett, wunderschön in seiner Struktur und als absolutes Qualitätsprodukt robust und widerstandsfähig. Daher ist das Nesmuk Essbrett auch hervorragend geeignet für kleine Schneidarbeiten in der Zubereitung. Der dezente Brandstempel gibt dem Essbrett von Nesmuk zusätzlich einen Hauch von Exklusivität.    

Nesmuk Holzbretter - die Pflege

Um lange Freude an den wertvollen Nesmuk Schneide- und Essbrettern zu haben, sollten Sie einige Pflegetipps beachten:

  • nicht in der Spülmaschine reinigen
  • von Zeit zu Zeit mit Nesmuk Pflegewachsöl einreiben *
  • nicht im Wasser stehen lassen
  • stets trocken und luftig lagern
  • raue Stellen können vor dem Ölen mit der rauen Seite eines Schwammes oder dem Schleifvlies, das dem Öl beiliegt, geglättet werden.

    * Aus reinen Pflanzenölen, wertvollen Naturharzen und feinstem Bienenwachs hergestellt, reduziert das Nesmuk Pflegewachsöl die Saugfähigkeit und verfestigt die Holzoberfläche. Die Zusammensetzung der natürlichen Inhaltsstoffe ist perfekt auf das Eichenholz der Nesmuk-Holzbretter abgestimmt. Das Nesmuk Pflegewachsöl finden Sie hier.


Hinweis: Holz ist ein natürliches, lebendiges Material, welches sich bei Wasserkontakt leicht verziehen kann. Dieses Verziehen stellt jedoch keine Qualitätsminderung dar und sollte nach vollständiger Trocknung wieder zurückgehen. Die Gerbsäure im Eichenholz kann bei längerem Kontakt mit nicht rostfreien Metallen Verfärbungen im Holz verursachen, die jedoch lebensmittelhygienisch völlig unbedenklich sind.

Nach oben