Rostende Messer in der Küche?

Auf dieser Seite will ich Ihnen Carbonstahlmesser näher erläutern, denn bei den Messern der Marke WINDMÜHLENMESSER finden sich sehr viele hochwertige Carbonstahlmesser, die als NICHT ROSTFREI beschrieben werden.



 

Rostende Messer in der Küche?

Carbonstahlmesser haben einige Vorteile gegenüber den rostfreien Varianten. Wie der Name schon sagt, ist in dem Stahl ein sehr hoher Kohlenstoffanteil. Dieser Stahl wird als Kohlenstoffstahl bezeichnet und bevorzugt als Klingenmaterial verwendet. Er besteht bestenfalls aus reinem Eisen mit einem Kohlenstoffanteil von 0,5 - 1,4%. Der Vorteil des Kohlenstoffstahls liegt in der Härte. Der Klingenschliff kann daher sehr genau  und dünner erfolgen, was zur Folge hat, dass die Messer eine einzigartige Schärfe und Schnitthaltigkeit erhalten. Dies bedeutet, ein Carbonstahlmesser stumpft bei gleicher Verwendung langsamer ab, als ein Messer aus nicht so hochwertigerem Stahl.

Müssen Carbonstahl-Messer gepflegt werden?

Diese Frage stellen sich Kunden sehr häufig. Ein Messer sollte nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Die Messer haben oft einen Holzgriff, dürfen daher nicht in die Spülmaschine, müssen geschärft werden. Die Messer aus Carbonstahl unterscheiden sich hier kaum. Klingen aus Carbonstahl bekommen im Laufe der Jahre eine gewisse Patina, die den Charakter der Messer unterstreicht und ihnen eine lebendige Optik verleiht.

Bild 1 und 2: Patina bei einem Carbonstahl Messer bei mittlerer Pflege. Es handelt sich um mein eigenes Messer und was Messer angeht, bin ich recht pflegefaul. Ich reinige das Messer nach Gebrauch mit lauwarmen Wasser (ich benutze kein Spülmittel) und trockne es sofort ab. Nach dem Schneiden von säurehaltigen Lebensmittel wie z. B. Tomaten, Zitronen, Orangen, Ananas,.... ist es ratsam das Messer ebenfalls sofort zu trocknen. Dem Griff verpasse ich ab und zu Öl, der Klinge nie.



Bild: Carbonstahl Küchenmesserchen von Herder, welche nicht gepflegt wurden

Bei diesen Messern handelt es sich um meine eigenen und hier achte ich wirklich auf nichts. Sie wurden auch schon versehentlich in der Spülmaschine gereinigt und haben es unerwartet gut überstanden. Ich schätze diese Messer und kenne keine anderen Messer, die für kleine Tätigkeiten in der Küche so perfekt sind. Mich überzeugt bei diesen Messern das sehr niedrige Gewicht und der dünne Griff, was zur Folge hat, dass das Messer hervorragend in der Hand liegt. Hervorzuheben ist die Schärfe der Carbonstahl Klingen. Sie sind sehr dünn ausgeschliffen (Solinger Dünnschliff) und lassen sich wunderbar mit einem Schärfstab scharf halten. Die abgebildeten Messerchen sind bei uns bereits 3 Jahre in Gebrauch und überzeugen uns noch immer.

Gerade bei diesen Messerchen ist deutlich zu sehen, dass Carbonstahlmesser die sehr wenig Pflege erhalten auch nach Jahren ihren Dienst bestens erfüllen.

Zu den - sehr günstigen - Küchenmesserchen geht es hier: KÜCHENMESSERCHEN

Alternativen zu rostenden Messern?


Auch gibt es Messer, die Carbonstahl mit rostfreien Stählen kombinieren. Mein liebstes ist das TSUKASA von WINDMÜHLENMESSER, eine Klinge aus einem Dreilagenstahl. Die mittlere Lage besteht aus ultrahartem Shiro 2 Stahl und kann ganz besonders scharf geschliffen werden, ist aber nicht rostfrei. Deswegen wird diese Schicht von einem weicheren, rostfreien Stahl ummantelt. Es macht den spröden Shiro 2 Stahl geschmeidiger, da die Klinge sonst unter der Schneidbelastung zerbrechen würde. Oben ist mein Messer nach zweijährigem Einsatz zu sehen. Die rostende mittlere Lage ist fast nicht verfärbt und das bei geringem Pflegeaufwand. Das TSUKASA hat einen stolzen Preis, jedoch handelt es sich um ein großartiges Messer, welches für die häufigsten Arbeiten in der Küche geeignet ist. Wir haben das TSUKASA ständig in Gebrauch und können es uns nicht mehr wegdenken. Die Messer der K2 oder K4 WINDMÜHLENMESSER K-SERIE wären die günstigere Alternative zu dem TSUKASA Messer.

Pflege rostender Messer

Hat sich einmal Rost angesetzt, kann dieser mit einem ROSTRADIERER oder Stahlschwämmchen entfernt werden. Damit sich kein neuer Rost bildet, gibt es hierfür das entsprechende KLINGENÖL. Hier genügt ein Tropfen auf Daumen und Zeigefinger, um die Klinge einzulassen. Das Öl kann auch zur Pflege des Griffs verwendet werden. Gewonnen wird das Öl aus den Samenkapseln der Kamille und ist daher hervorragend geeignet. Als schönes Geschenk eignet sich das WINDMÜHLENMESSER PFLEGESET.

Schärfen der Messer

Um die Messer täglich und einfach zu schärfen, empfehlen wir den Schärfstab von SIEGER. Dieser schärft selbst die härtesten Stähle, wo andere Keramik Wetzstähle versagen. Hervorzuheben ist die lange Lebensdauer des Schärfstabs. Wir nutzen unseren Schärfstab bereits sieben Jahre und wir sind noch immer begeistert.


INFO: Seien Sie vorsichtig mit günstigen Wetzstählen. Der Stahl des Wetzstahls ist oft weicher als das Klingenmaterial. Darunter kann die Klinge sehr leiden.

Schleifsteine

Mit den Schleifsteinen können kleine Schäden an der Schneide korrigiert oder aber auch ein Schliff komplett neu aufgebaut werden. Einen Polierstein mit einer feinen Körnung benötigen Sie, wenn das Messer neu ist. Der durch das Schneiden entstehende Grat wird mühelos entfernt und die Schärfe kommt wieder zur Geltung.

Gröbere Schleifsteine, die richtig Material abtragen können, kommen zum Einsatz, wenn die Klinge stark abgenutzt ist. Die Schleifsteine bestehen aus zwei unterschiedlichen Körnungen.


Poliersteine haben eine Körnung zwischen 2000 und 8000 (japanische Bezeichnung), aber es gibt sogar welche mit 12000er bis 16000er Körnung. Entlastend muss gesagt werden, dass der Anspruch an die Schärfe eines Messers mit der Schärfe selbst steigt... :-)

Schleifsteine - Unsere Empfehlung:

Polierstein: Wüsthof - 4452 - Abziehstein 3000 / 8000
Schleifstein: Wüsthof - 4450 - Abziehstein 400 / 2000
 

Hervorzuheben sind Natursteine, die sehr hochwertig und äußerst beliebt sind und zugleich super Ergebnisse liefern. Diese finden Sie hier: Belgischer Brocken

FAZIT

Die Klingen der Carbonstahlmesser bekommen nach einiger Zeit eine Patina was den Charakter des Messers unterstreicht und das Messer lebendig erscheinen lässt. Wer dieses Qualitätsmerkmal wahrnimmt, bekommt bei geringem Pflegeaufwand ein Messer mit einigen Vorteilen - perfekte Kochmesser die in keiner Küche fehlen sollten.

Carbonstahlmesser

Nach oben