10. Filetieren von Fleisch, Geflügel und Obst

Fein, feiner, filieren - zum Schneiden der edelsten und oftmals auch empfindlichsten Fleischstücke wie Entenbrust, Lammkarree und Rehrücken oder auch zartem Schinken direkt vom Knochen, Fruchtfilets oder Sashimi braucht es schon ganz besondere Messer.

Filier- & Ausbeinmesser

Ungewöhnliche Klingenform für große Vielseitigkeit: Knochen auslösen, Haut entfernen, Gräten herausschneiden - ob Fleisch, Fisch, Früchte oder Geflügel, das Filier- & Ausbeinmesser gleitet schnell und problemlos hindurch.

Filiermesser, 16 - 18 cm

Die geschwungene, schmale, flexible Klinge und die angehobene Spitze erlauben einen kontrollierten Einsatz und exakte Schnitte. Nicht nur bewähren sondern glänzen kann das Messer vor allem beim Auslösen von Knochen und beim Enthäuten - denn an Hindernisse kann sich die Schneide wunderbar anpassen.

Schinkenmesser

Schmal geformt und lang gehalten, dabei scharf und glatt geschliffen - das Schinkenmesser portioniert besonders präzise. Schinken, Geflügel, Braten, roh oder gegart - die Schneide gleitet zügig und exakt durch das Schnittgut.

Schinkenmesser mit Kullenschliff

Hauchdünn geschnittener Schinken ist edel und köstlich, bleibt aber auch nur allzu gerne an der Klinge kleben. Nicht so beim Schinkenmesser mit Kullenschliff. Die Kullen fungieren als Luftpolster und damit Abstandhalter zwischen Schnittgut und Schneide.

Gemüsemesser mittelspitz

Das Filieren von Früchten, beispielsweise Grapefruits oder Orangen, gelingt mit dem mittelspitzen Gemüsemesser spielend einfach. Die kurze Klinge ist starr, schmal und glatt. Ein leichter Schwung Richtung Spitze ermöglicht besonders filigranes Arbeiten.

Fleischgabel / Tranchiergabel

Eine stabile Fleischgabel darf beim Wenden, Zerteilen, Verschieben und Heben einfach nicht fehlen. Die Tranchiergabel erlaubt gezieltes Hantieren, hilft zudem aber auch beim Tranchieren. Dazu wird das Messer schlicht an der Gabel entlanggeführt. Dazu sollten Zinken möglichst gerade sein. Gebogene Ausführungen sind hingegen besser für das Wenden geeignet.

Schneidbrett

Filieren, Portionieren, Tranchieren - wann immer geschnippelt werden muss, darf die richtige Unterlage nicht fehlen. Stabil und pflegeleicht soll sie sein, dazu aber auch schonend für die Klingen. Die Schneidebretter aus unserem Sortiment bestehen daher aus hochwertigem, massivem Buchenholz. Denn dieses ist zugleich stark und langlebig aber auch weich genug, um Schneiden nicht abzustumpfen.

Wetzstahl bzw. Schärfstab

Gut genutzte und dadurch leicht abgestumpfte Messerklingen lassen sich mit einem Wetzstahl wieder auf Zack bringen. Schwerere oder besser gesagt stumpfere Fälle sollte lieber mit einem Schärfstab bearbeitet werden. Worauf die Wahl auch fällt, nach dem Anschärfen muss das Messer dringend und so gründlich wie möglich gereinigt werden. Diese Maßnahme verhindert, dass der Abrieb - also feinste Metallsplitter - am Essen haften bleibt.

Nach oben