8. Krusten und hartes Schnittgut

Wellenschliffe werden nicht nur bestens mit Brotkrusten fertig, sondern bewähren sich im Allgemeinen bei hartem Schnittgut. Wie die Zähne eines Sägeblatts greifen Wellen und Zacken in die Oberfläche hinein und arbeiten sich ohne großen Krafteinsatz zügig durch Brot, Gemüse und Obst mit fester Schale. Das ist aber nicht der einzige Vorzug, denn Wellenschliffe zu bieten haben. Ob konkav, konvex oder Doppelwellenschliff: Die Klingen sind verlässlich und kräftig, bestens für Schneidegüter mit verschiedener Konsistenz geeignet und dadurch vielseitig.

Brotmesser, 23 cm

Der klassische und robuste Wellenschliff macht das Brotmesser selbst zum Klassiker und Allrounder unter den Küchenhelfern. Der zackige Schliff ermöglicht ein Gleiten durch Brot, Ananas und Melonen. Aber auch Tomaten, Braten mit knuspriger Kruste und Co. lassen sich wunderbar glatt damit zerteilen.

Brotmesser mit Präzisionsdoppelwelle, 23 cm

Beim Brotmesser mit Präzisionsdoppelwelle findet sich eine Welle in der Welle. Das erhöht die Schnitthaltigkeit, die Präzision und die Glätte beim Schneiden. Der nötige Kraftaufwand wird hingegen reduziert. Zudem ermöglicht die lange Klinge auch die saubere Teilung von größerem Schnittgut.

Konditormesser, 23 und 26 cm

Das Konditormesser trägt einen ganzen Berufsstand im Namen und zeigt sich dementsprechend vielseitig in seinen Einsatzbereichen. Zäh, flockig-knusprig, weich-cremig, klebrig - das Konditormesser schneidet flüssig und sanft gleitend. Kein Wunder also, dass es zum Standard-Werkzeug in Konditoreien wurde.

Super Slicer, 26 cm

Große Früchte - ob sie dem Obst oder Gemüse angehören - haben oftmals eine harte, feste oder unebene Schale beziehungsweise Haut. Für die konvexe Welle im Klingenschliff des Super Slicers stellt das keine Herausforderung dar. Der glatte, leichte Schnitt gleitet ebenso durch die äußere Oberfläche wie durch weiches Fruchtfleisch. Die abgerundete Spitze beugt dem versehentlichen Einstechen und Ausfransen vor.

Schinkenmesser mit Wellenschliff, 23 cm

Ob das Modell als Schinkenmesser oder Tranchiermesser bezeichnet wird - durch die schmale, lange Klinge mit Wellenschliff und die dünne Spitze kann mit ihm gezielt portioniert, geteilt und tranchiert werden. Ob das Schnittgut roh oder gegart ist spielt dabei keine Rolle. Auch ob eine Kruste vorhanden ist, ist unerheblich. Die Schneide gleitet durch hart und weich gleichermaßen sicher und präzise.

Großes Kochmesser, 26 cm

Groß, robust, beständig: Das Kochmesser ist ein vielseitiges Hilfsmittel und ein starkes Hilfsmittel zugleich. Ob Kräuter oder Knochen - es wird mit Schnittgut nahezu jeder Art spielend einfach fertig. Tipp: Bei starrem Schneidgut sollte das griffnahe Ende der Schneide zum Einsatz kommen. Bei Krusten und harten Schalen der Messerrücken.

Hackmesser, 16 - 24 cm

Starr, stark, breit - die Aufgaben des Hackmessers fangen da an, wo andere Schneiden längst aufgegeben haben oder bereits bei dem ersten Schlag Schaden nehmen würden.

Nach oben