Güde Messer reinigen

Güde Messer sind sehr pflegeleicht, da sie - bis auf die Damast Messer - rostfrei sind. Dennoch sind Güde Messer nicht grundsätzlich für die Spülmaschine geeignet. Wir empfehlen deshalb, die Messer von Hand zu reinigen.

Die wichtigen Faustregel für alle hochwertigen Güde Messer

  • Messer direkt nach Gebrauch reinigen - besonders nach dem Schneiden von säurehaltigen Nahrungsmitteln
  • niemals mit ätzenden oder scheuernden Mitteln reinigen - warmes Wasser, ein feuchtes Tuch und evtl. etwas Spümittel genügen
  • nach dem Reinigen das Messer sorgfältig abtrocknen
  • Messer weder in der Spülmaschine reinigen noch im Wasser liegen lassen.

Obwohl nicht rostende Güde Messer (ohne Nieten mit Palme) mit Kunststoffgriffen bzw. Vollstahl grundsätzlich spülmaschinengeeignet sind, wird empfohlen, auch diese von Hand zu reinigen. Oft wird die Spülmaschine nicht sofort gestartet, haftende Speisereste schädigen die Klingen - das reicht von Fleckenbildung auf der Klinge bis zu Beschädigungen durch Lochkorrosion. Dazu kommt, dass beim Reinigen in einem Besteckkorb die Klingen aneinander oder gegen andere Teile schlagen und auch dadurch Beschädigungen hervorgerufen werden können.   

Die Klinge aus nicht rostfreiem Stahl

Die Klingen aus nicht rostfreiem Stahl haben den Vorteil, dass sie durch den verwendeten extrem harten Stahl viel dünner ausgeschliffen werden können, was eine deutlich höhere Schärfe bei hoher Schnitthaltigkeit zur Folge hat - die Messer stumpfen bei gleicher Anwendung langsamer ab, sie bleiben länger scharf. Allerdings müssen diese Güde Messer besonders sorgfältig und gut gepflegt werden - siehe obige Faustregel. Doch auch die beste Pflege kann oft nicht verhindern, dass sich durch Feuchtigkeit und Säure auf den Klingen eine natürliche Patina bildet - ein Qualitätsmerkmal von nicht rostenden Messerklingen!

Güde Messer niemals in der Spülmaschine reinigen

Die Reinigung in der Spülmaschine kann unliebsame Beschädigungen verursachen. Es kann zu stumpfen Klingen führen, auch Rostflecken können trotz hohem Carbon Anteil des Messers in der Spülmaschine zum Vorschein kommen. Güde Messer mit Holzgriffe reagieren bei der Reinigung in der Spülmaschine ebenfalls äußerst empfindlich. Da Güde Messer qualitativ sehr hochwertig sind, ist die beste Reingiung Ihres Messers die Reinigung von Hand. Aus Erfahrung halten Ihre Güde Messer somit ein Leben lang und länger.

Warum sollten Güde Messer nicht in der Spülmaschine gespült werden?

Wenn Sie Ihr Güde Messer von Handspülen kommt es nur kurz mit wenig agressivem Geschirrspülmittel bei geringer Temperatur in Berührung. Beim Maschinenspülen hingegen kommt es über eine längere Dauer mit den genannten Faktoren in Berührung, was zur Verschlechterung der Klingenschärfe führt. Auch andere Besteck- und Geschirrteile könnte Ihr Güde Messer im Besteckkorb unnötigerweise beschädigen. Nachweisbar ist außerdem, dass die Spülmaschine Ihr Güde Messer stumpf macht. Dies fällt nach einem Spülgang noch nicht auf - aber wer über einen längeren Zeitraum das Messer stets von der Maschine abwaschen lässt, merkt dass es stumpf geworden ist. Alles gute Gründe, Ihr Güde Messer nicht in der Spülmaschine zu spülen.

Die richtige Reinigung Ihres Güde Messers mit Holzgriff

Bedenken Sie, dass Messer mit Holzgriffe niemals im Spülwasser liegen sollten. Auch vom Maschinenspülen ist abzusehen. Güde Messer mit Holzgriffe sollten nach der Reinigung von Hand unter fließendem Wasser gut abtrocknet werden und nicht allzu lange Feuchtigkeit ausgesetzt sein. Trotz aller Vorsicht bedarf der Holzgriff zusätzlich etwas Pflege. Mit gelegentlichem Auftragen (zwei bis dreimal im Jahr) von natürlichem Pflanzenfett wird eine lange Lebensdauer garantiert. Am besten eignet sich hierfür Leinöl oder Kokosfett. Ein natives Olivenöl sollte nicht verwendet werden, da es schnell ranzig riechen kann. Bewährt hat sich zur Behandlung von Holzgriffen das Leinöl, welches tief in das Holz eindringt und eine effektive Schutzschicht bildet. Mit diesen einfachen Pflegetipps lässt sich die Haltbarkeit Ihres Güde Messers verlängern.

Güde Damaststahlmesser - Pflege

Damit Sie lange Freude an Ihrem Damaststahlmesser von Güde haben reinigen Sie dieses niemals in der Spülmaschine. Spülen Sie Ihr hochwertiges Damaststahlmesser stets von Hand in lauwarmen Wasser mit wenig Handspülmittel. Anschließend sollte es mit einem geeigneten Geschirrtuch (aus Baumwolle) sofort gut abgetrocknet werden. Durch steten Gebrauch kann die Klinge nach geraumer Zeit etwas nachdunkeln und bekommt eine leichte Patina. Dieser Effekt stellt einen zusätzlichen Schutz vor Rost dar und verleiht Ihrem Güde Damaststahlmesser eine lebendige Optik.

Güde Messer - die Pflege auf längere Zeit

Die beste Pflege besteht darin, wenn Sie Ihr Messer direkt nach dem Benutzen von Hand reinigen und gründlich abtrocknen. Rostflecken können so gar nicht erst auftauchen. Haben sich auf Ihrem Güde Messer doch einmal Flecken gebildet, können diese problemlos mit einem Stahlreiniger, einer Metallpolitur oder einem Rostradierer entfernt werden. Eine Reinigung Ihrer Güde Messer sofort nach Gebrauch per Hand sichert Ihnen auf lange Zeit perfekt saubere Messer und mit Sicherheit viel Freude!

 

Nach oben