Kategorien auswählen

Nesmuk

Was muss ein Messer mit sich bringen, damit man 400 EUR oder gar ein Vielfaches mehr dafür investiert? Ist es die pure Leidenschaft für eine Sache, oder rechtfertigt sich die Anschaffung tatsächlich auch im Nützlichen? Eine Frage, bei der man wohl keine eindeutige Antwort erwarten kann. Klar, fehlt die Portion Leidenschaft fürs Handwerk, für scharfe Messer und mitunter sogar fürs Kochen, so wird man den Mehrwert, den ein Nesmuk zurückgibt, nur schwer zu schätzen wissen. Unstrittig ist, dass der Spaß an einer Sache das Ergebnis erheblich beeinflusst. Und gerade das ist es, was ein Nesmuk vermittelt. Spaß! Das Gefühl, mit einem Nesmuk ein wirkliches Ausnahme-Messer in der Hand zu halten, ein Werkzeug, das allen anderen überlegen ist. Unweigerlich führt dies zu besseren Kocherlebnissen.

Nesmuk - Tradition und Innovation

Teure Messer gab es schon immer, schöne Damastmesser - oft aus Japan - von wirklichen Meistern ihres Fachs. Allen gemein war und ist die Fertigung in traditioneller Weise, um ein Handwerk zu leben, das heute vielfach schon verschwunden ist. Nesmuk hat hier ganz neue Wege beschritten und erfolgreich den Versuch unternommen, neue Technologien mit der traditionellen Fertigung in sinnvoller Weise zu verbinden. Dabei ist es Nesmuk gelungen, einige Nachteile zu beseitigen, die Damastmesser, aber auch Messer mit extrem harten Carbonstählen mit sich bringen. Mit dem Nesmuk Protective Coating beispielsweise kann Nesmuk Damastmesser mit teilweise über 600 Lagen Stahl anbieten, deren Aufwand in der Pflege dem eines Messers mit Edelstahlklinge gleicht. Ermöglicht wurde dies durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut, während derer man es geschafft hat, ein Verfahren zu entwickeln, Messer aus Stahl unsichtbar, hauchdünn und dauerhaft mit Silizium zu beschichten, so dass diese Messer nicht mehr rosten und so die ursprüngliche Optik über Jahrzehnte einem Nesmuk erhalten bleibt.

Weiterlesen...

Nesmuk - Top Artikel

Nesmuk - die Serien

Nesmuk bietet unterschiedliche Messerserien an. Diese unterscheiden sich maßgeblich in der Beschaffenheit des Klingenmaterials und dessen Qualität. Dies spiegelt sich auch im Preis wider, gerechtfertigt durch den erhöhten Aufwand bei der Herstellung der jeweiligen Klingen. Innerhalb der Serien bietet Nesmuk unterschiedliche Messertypen in jeweils unterschiedlichen Griffmaterialien. Es gibt die Serien Soul, Janus, Exklusiv C90, Exklusiv C100, Exklusiv C150.

Nesmuk - das Klingenmaterial

Jede Serie unterscheidet sich vor allem durch das in der jeweiligen Serie verwendete Klingenmaterial. In der Serie Soul kommt ein rostbeständiger, sehr harter Edelstahl mit einer Härte von ca. 60 HRC zur Verwendung. Der patentierte Stahl enthält das Element Niob und sorgt so für ein ganz feines Gefüge im Material, wodurch dieses fester und zäher wird. Dadurch erreicht Nesmuk bei den Soul Messern eine extreme Schärfe und hohe Schnitthaltigkeit.

Eine Stufe höher reiht sich die Serie Janus ein. Das hier verwendete Klingenmaterial enthält - wie bei der Nesmuk Soul Serie - das Element Niob. Der Stahl - an sich schon rostträge - wird jedoch zusätzlich durch eine nachträglich angebrachte DLC-Beschichtung (Diamond Like Carbon) dauerhaft geschützt. Die nur hauchdünne, aber extrem harte, amorphe Kohlenstoff-Schicht ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, Säuren und Basen und sehr hitzebeständig, bietet eine Oberfläche mit niedrigem Reibwert und eine sensationelle Kratzfestigkeit. Die Janus Messer erhalten so - gerade im Hinblick auf dauerhaft schöne Optik und Pflege - einen deutlichen Mehrwert.

In der Oberklasse der Nesmuk Messer finden sich die Damastmesser der Exklusiv Serien. Die Serie Exklusiv C90 verwendet einen handgeschmiedeten Damaststahl mit 210 Lagen (Kochmesser). Durch den Materialverbund und eine hervorragende Schmiedetechnik wird eine Stahlhärte von 65 (+/1) HRC erreicht, eine Stahlhärte, die rasant scharfe Schneiden zulässt, bei sehr langer Schnitthaltigkeit. Das zähe Material lässt sich sehr dünn ausschleifen. Ein Nesmuk Exklusiv C90 Kochmesser wiegt so je nach Griffmaterial gerade mal ca. 130 Gramm und ist somit ein Leichtgewicht unter den Nesmuk Messern, das ermüdungsfreies Arbeiten über lange Zeit unterstützt.

Die Serie Exklusiv C100 verwendet einen handgeschmiedeten Volldamaststahl mit 350 Lagen (Kochmesser) mit einem Kohlenstoffanteil von 1,0 % und einer Stahlhärte von 65 (+/1) HRC. Das feine, elegante Muster des wilden Damasts kommt toll zur Geltung. Kaum sichtbar, aber rasierklingenscharf, ist der feine Abzug an der Schneide. Der sehr harte Damaststahl ist schwer zu bearbeiten. Er wird über mehrere Tage gefaltet, gekühlt und wieder erhitzt, so dass ein Klingenmaterial entsteht, das Messerstählen aus herkömmlicher Fertigung weit überlegen ist.

In der Serie Exklusiv C150 finden sich die Top Messer von Nesmuk. Messer der Exklusiv C150 Serie sind die Königsdisziplin der Schmiedekunst. Der Aufwand in der Fertigung der Klingen ist enorm. Mit einem Kohlenstoffanteil von 1,5 % und einer erreichten Härte von 65 (+/1) HRC ist der Stahl extrem hart und sehr schwer zu bearbeiten. Über mehrere Tage wird dieser in schweißtreibender Arbeit von Hand bearbeitet, bis ein in 401 Lagen (Kochmesser) feinst verwobener Damast entsteht, der in seiner Schönheit und seinem Ausdruck an Eleganz nicht zu überbieten ist.  Das Herausarbeiten der Schneidlage ist dabei eine Meisterleistung, die nur wenigen Schmieden auf der Welt in Vollendung gelingt.
 
Der Damaststahl der Nesmuk Exklusiv Serien ist grundsätzlich rostend, wird jedoch durch das von Nesmuk und dem Fraunhofer Institut entwickelte Nesmuk Protective Coating (NPC) Verfahren dauerhaft vor Korrosion geschützt.

Nesmuk Protective Coating

Von Messern, die preislich in Regionen wie ein Nesmuk spielen, erwartet der interessierte Kunde, dass in diesen viel Tradition und Handwerk stecken. Die Gefahr, diejenigen, die dies wertschätzen, zu verlieren, ist enorm, wenn man versucht, in die teilweise Jahrtausende alten Fertigungsprozesse einzugreifen. Nesmuk hat diesen Schritt dennoch gewagt und erfolgreich die traditionellen Fertigungsmethoden von Damaststählen mit modernster Technologie verbunden, indem man die ursprüngliche Art der Fertigung beibehielt, um schlicht einen Arbeitsgang hinten anzuhängen. Mit dem Nesmuk Protective Coating wird nach der traditionellen Schmiedearbeit eine hauchdünne Siliziumschicht auf dem Damaststahl aufgebracht, die die an sich rostende Klingenoberfläche vor Feuchtigkeit, Säuren und Basen schützt. So erhalten Messer der Nesmuk Exklusiv Serien Pflegeeigenschaften, die mit Messer mit Edelstahlklingen vergleichbar sind. Das Verfahren wurde von Nesmuk, in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut, entwickelt und findet bei Nesmuk Messern der Exklusiv Serien Anwendung. Achtung: Ein Nesmuk darf dennoch niemals in die Spülmaschine! (eine Selbstverständlichkeit, aber es kam tatsächlich schon vor).

Nesmuk - der Schliff

Die Klingen der Messer sind sehr dünn. Dies erreicht man durch einen einseitigen bzw. je nach Ausführung auch beidseitigen Hohlschliff, der nur mit sehr hochwertigen Stählen angefertigt werden kann. Durch den Hohlschliff verlieren die Messer deutlich an Gewicht und die Klinge erhält eine Geometrie, die eine extrem scharfe Schneide erlaubt. Man erhält ein unbeschreibliches Schneidgefühl, das man so von Messern anderer Hersteller nicht kennt. Das Nachschärfen eines Nesmuk Messers ist durch den angebrachten Hohlschliff mit einfachen Mitteln sehr lange problemlos möglich.

Nesmuk - der Griff

Nesmuk Messer gibt es in zahlreichen Ausführungen, die sich innerhalb der Serien stark durch das verwendete Griffmaterial unterscheiden. Je nach Griffmaterial kann sich der Preis eines Messers deutlich verändern. Beliebte Griffmaterialien sind: Bahia Rosenholz, Cocobolo, Ebenholz weiß, Eukalyptus, Grenadill, Jade schwarz, Juma Black, Juma Ivory, Karelische Maserbirke, Klavierlack orange, Klavierlack pink, Klavierlack schwarz, Klavierlack weiss, Lapislazuli, Makassar Ebenholz, Maserbirke schwarz, Micarta Black, Micarta Green, Micarta Red, Mooreiche, Olive, Silber Hammerschlag, Tigereisen, Walnuss, Wüsteneisenholz, Zebrano

Nesmuk Kochmesser

Das Kochmesser ist das wichtigste Messer im Sortiment von Nesmuk. Mit einer Klingenlänge von 18 cm ist es den meisten Schneidarbeiten in der Küche gewachsen. Nesmuk Kochmesser sind in den Serien Soul, Janus, Exklusiv C90, Exklusiv C100, Exklusiv C150 verfügbar. Alle Kochmesser finden Sie hier.

Nesmuk Slicer

Der Slicer ist das typische Fleischmesser, eignet sich aber aufgrund der grandiosen Schärfe auch zum Tranchieren von zartem Fisch oder anderen filigranen Lebensmitteln.  Die Klinge des Nesmuk Slicer ist mit 16 cm eher kurz gehalten, genügt aber für die meisten in der Küche anfallenden Arbeiten völlig. Die Slicer finden sich in den Serien Soul, Janus, Exklusiv C90, Exklusiv C100, Exklusiv C150. Alle Slicer finden Sie hier.

Nesmuk Officemesser

Das Officemesser entspricht in seiner Art dem Gemüsemesser. Mit einer Klingenlänge von 9 cm ist es bewusst kurz gehalten. Es lässt sich so spielerisch in der Hand halten und die Klinge vollzieht problemlos die engsten Schnitte. Mit der Scharfen Spitze können auch filigrane Arbeiten gemeistert werden. Nesmuk Officemesser finden sich in den Serien Soul und Janus. Alle Officemesser finden Sie hier.

Nesmuk Folder / Taschenmesser

Nesmuk Folder gibt es in den Serien Soul, Janus und Exklusiv und sind dort in etlichen, teils sehr teuren, Griffvarianten verfügbar. Der Folder ist mehr ein Schmuckstück, das man gerne in der Westentasche trägt, das aber auch in seiner Funktion überragt. Alle Nesmuk Taschenmesser finden Sie hier.

Nesmuk - das Fledermaus-Symbol

Das Fledermaus-Symbol ist quasi das Wahrzeichen der Edelschmiede aus Solingen. Nur die Messer, die die sehr hohen Qualitätsstandards erfüllen, erhalten als Gütezeichen die Prägung der Fledermaus.

Nesmuk Messer schärfen

Nesmuk Messer sind extrem scharf. Durch die verwendeten, extrem harten Klingenmaterialien hält sich die Schärfe auch deutlich länger, als dies bei herkömmlichen Messern der Fall ist. Aber auch Nesmuk Messer lassen beim Schneiden Federn und die Schärfe lässt irgendwann nach. Hierzu bietet Nesmuk diverse Schärfwerkzeuge, womit Sie ihre schönen Nesmuk Messer kinderleicht scharf halten können. Ganz hervorragend und kinderleicht halten Sie Ihre Messer mit dem Nesmuk Streichriemen scharf. Diesen finden Sie hier.


Eine weitere Möglichkeit, ein Nesmuk Messer scharf zu halten, ist der Schärfstab.

Zu beachten ist, dass Sie bei Nesmuk Messern mit beschichteter Klinge die Beschichtung zerstören, sollten Sie beispielsweise mit einem Schleifstein die Klingenflächen berühren. Wir empfehlen deshalb, die Schneide mit einem geeigneten Schärfstab oder einem Lederriemen abzuziehen. Konventionelle Wetzstäbe sollten Sie nicht verwenden, da diese oft aus weicherem Material hergestellt sind, als die Nesmuk Klingen und die Klingen so leiden würden. Geben Sie ihr Nesmuk niemals unkritisch irgendeinem Schleifservice zum Schärfen. Allzu oft hatten wir schon den Fall, dass Messer ruiniert wurden. Wenden Sie sich an uns oder direkt an Nesmuk, wenn Sie Ihre Messer nachschärfen lassen wollen.

Nesmuk - die Pflege

Nesmuk Messer sind aufgrund der Materialeigenschaften und / oder der besonderen Behandlung der Oberflächen recht pflegeleicht. Generell sollten Nesmuk Messer nie unnötig lange Feuchtigkeit oder Säuren ausgesetzt sein. Gerade die Damast Messer sind an der Schneide ungeschützt und Rost könnte entstehen. Reinigen Sie Nesmuk Messer mit warmem Wasser oder - wenn nötig - mit etwas Seifenlauge. Verwenden Sie niemals ein Stahlschwämmchen oder beschichtete Küchenschwämmchen. Diese können schnell die Oberfläche ruinieren, oder gar die Beschichtung verletzen. Trocknen Sie Ihr Nesmuk nach dem Reinigen sofort ab. Lassen Sie es nicht unnötig lange im Nassen liegen. Das mag es nicht.
Die Serien Soul und Janus haben sehr rostbeständige Klingenmaterialien, so dass sich die eigentliche Pflege auf den Griff beschränkt. Griffe aus Holz kann man gelegentlich mit dem chinesischen Kamelienöl von Nesmuk einlassen. Dies hält das Material geschmeidig und resistent gegen Keime und Feuchtigkeit. Griffe aus Micarta benötigen keine besondere Pflege. Es versteht sich von selbst, dass ein Nesmuk NIEMALS in die Spülmaschine darf!

Nesmuk - Aufbewahrung der Messer

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Nesmuk aufzubewahren. Wichtig dabei ist, dass die Aufbewahrung Schutz bietet vor ungewollten Schnittverletzungen, die Messer aber auch nicht gegenseitig Schaden nehmen. Ein loses Aufbewahren in der Schublade zusammen mit anderen Dingen ist nicht ratsam. Wir empfehlen zur Aufbewahrung Messerscheiden aus Leder, die es zu jedem Messertyp von Nesmuk gibt. Eine weitere Möglichkeit sind die sehr schönen Messerblöcke.

Nach oben