Allgemeine Geschäftsbedingungen

vom 20.05.2017

Kochen Macht Spaß

Betreiber: Stephan Roth
Hauptstr. 24
77876 Kappelrodeck
Deutschland

Umsatzsteuer-Id Nummer: DE223219141

Tel: +49 (0) 78 42 / 98 61 0
Fax:  +49 (0) 78 42 / 99 79 45 3

§ 1 Geltungsbereich

Für die geschäftliche Beziehung zwischen Kochen Macht Spaß  und dem Besteller gelten ausschließlich die im Folgenden aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung bestehenden, gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers gelten nur, wenn Kochen Macht Spaß ihrer Geltung ausdrücklich zustimmt.

§ 2 Vertragsschluss

Jede Bestellung an Kochen Macht Spaß stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wir bestätigen Ihnen umgehend den Eingang Ihrer Bestellung per eMail. In dieser BestätigungseMail iSd § 312g BGB ist noch keine Annahme des Vertrages zu sehen. Ihr Angebot wird spätestens durch den Warenversand angenommen und der Vertrag kommt zustande. Den Warenversand teilen wir Ihnen per eMail mit. Über Waren aus ein und derselben Bestellung, die nicht versandt und in dieser eMail auch nicht aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande. Kochen Macht Spaß verkauft Waren nur an volljährige, vollmündige Personen.

§3 WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 1 Monat ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( KMS | KOCHEN MACHT SPASS | Hauptstr. 24 | 77876 Kappelrodeck | Deutschland | Fax: +49 (0) 78 42 / 43 48 90 09 | 123service@kochen-macht-spass.com ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Dieses können Sie hier aufrufen: www.kochen-macht-spass.com/tpl/download/muster-widerruf.pdf   Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einer Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist

Vom Widerruf ausgeschlossen sind:
1. Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnittensind;
2. Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnellüberschritten würde;
3. Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die ausGründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygienenicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
4. Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nachder Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.


ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

§ 3.2. Rückgaberecht (für Geschäftskunden)

Kochen Macht Spaß geht davon aus, dass sich Geschäftskunden vor dem Bestellen von Waren ganz genau über deren Beschaffenheit, Funktion und Einsatzmöglichkeiten informiert haben. Ein Widerruf der Bestellung kann nur erfolgen, wenn Kochen Macht Spaß die vom Kunden bestellte Ware noch nicht beim Vertrieb geordert hat. Ein Rückgaberecht im Sinne des Fernabsatzvertragsrecht können wir Geschäftskunden leider nicht einräumen. Die Gewährleistung bleibt unberührt.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Kochen Macht Spaß behält sich das Eigentum an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und bis zur Erfüllung aller bestehender Forderungen vor (Vorbehaltsware). Falls ein Zugriff eines Dritten auf die Vorbehaltsware erfolgt, so hat der Kunde auf das Eigentum von Kochen Macht Spaß an der Vorbehaltsware hinzuweisen, zudem ist er verpflichtet, Kochen Macht Spaß unverzüglich über den Zugriff schriftlich zu informieren.

§ 5 Gewährleistung und Garantiebedingungen

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 6 Haftung

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 7 Gerichtsstand (nur für gewerbliche Käufer)

Gerichtsstand ist   77876 Kappelrodeck.

Hinweis zur Zahlmethode SOFORTÜBERWEISUNG.DE:

Bei dem Dienst "Sofortüberweisung" ist es bisher zu keinen  Missbräuchen gekommen (TÜV-zertifiziertes-Online-Zahlungssystem). Vorsorglich weisen wir dennoch darauf hin, das es viele Banken und Sparkassen gibt, die davon ausgehen, dass die Nutzung des Dienstes "Sofortüberweisung" wegen der Verwendung Ihrer PIN und TAN zu einer Haftungsverlagerung bei etwaigen Missbrauchsfällen durch Dritte führt. Dies kann dazu führen, dass im Missbrauchsfall Ihre Bank sich weigert, den Schaden zu übernehmen und im Ergebnis Sie den Schaden zu tragen haben.

Vorsorglich hat daher der Betreiber des Dienstes "Sofortüberweisung", die Payment Network AG, zu Ihren Gunsten eine Versicherung abgeschlossen, die Schäden bei Missbrauch nach Maßgabe der unter diesem Link* wiedergegebenen Versicherungsbedingungen ersetzt. Hierdurch sollen Sie im Rahmen des Versicherungsumfanges vor etwaigen Haftungsrisiken geschützt werden.
*https://www.sofortueberweisung.de/versicherung

Hinweis zum Batteriegesetz

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien und Akkus möchten wir Sie gemäß Batteriegesetz auf Folgendes hinweisen:

Als Endverbraucher können Sie Batterien und Akkus aus dem Sortiment auch in der Verkaufsstelle des jeweiligen Händlers unentgeltlich zurückgeben oder an die Versandadresse des jeweiligen Händlers zurücksenden. Sie können die Akkus und Batterien auch in einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort (überall dort, wo Batterien verkauft werden) zurückgeben.

Zudem sind Sie gesetzlich verpflichtet, Batterien und Akkus zurückzugeben.

Batterien und Akkus, die Schadstoffe enthalten, die die gesetzlichen Grenzwerte nach § 17 Abs. 3 BattG überschreiten, sind mit dem Symbol einer durchgestrichenen Mülltonne sowie dem chemischen Symbol des jeweiligen Schadstoffes (z.B. "Cd" für Cadmium, "Pb" für Blei, "Hg" für Quecksilber) gekennzeichnet.

Eine entsprechende Kennzeichnung muss vom Hersteller vorgenommen werden, wenn folgende Grenzwerte überschritten werden:
Hg = Quecksilber > 0,0005 Masseprozent
Cd = Cadmium > 0,002 Masseprozent
Pb = Blei > 0,004 Masseprozent

Gesetzlicher Hinweis zur Altgeräte-Entsorgung für Artikel von Kochen Macht Spaß

Sie sind gesetzlich verpflichtet, Altgeräte (Elektro- und Elektronikgeräte, die Abfall i.S.d. § 3 Abs. 1 Satz 1 des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes sind, einschließlich aller Bauteile, Unterbaugruppen und Verbrauchsmaterialien, die zum Zeitpunkt des Eintritts der Abfalleigenschaft Teil des Altgerätes sind, vgl. § 3 Abs. 3 ElektroG) einer vom unsortierten Siedlungsabfall getrennten Erfassung zuzuführen.
Die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (Kommunen) haben hierfür Sammelstellen eingerichtet, bei denen Altgeräte aus privaten Haushalten ihres Gebiets für Sie kostenfrei entgegen genommen werden. Unter Umständen bieten die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger auch die Abholung von Altgeräten bei privaten Haushalten an. Bitte informieren Sie sich hierüber gegebenenfalls bei dem zuständigen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger.
Indem Sie Altgeräte ordnungsgemäß einer getrennten Sammlung zuführen, tragen Sie zur Wiederverwendung, zur stofflichen Verwertung und zu anderen Formen der Verwertung von Altgeräten bei. Die Wiederverwendung umfasst Maßnahmen, bei denen die Altgeräte oder deren Bauteile zu dem gleichen Zweck verwendet werden, für den sie hergestellt oder in Verkehr gebracht wurden. Die stoffliche Verwertung ist die in einem Produktionsprozess erfolgende Wiederaufbereitung der Abfallmaterialien für den ursprünglichen Zweck oder andere Zwecke, jedoch unter Ausschluss der energetischen Verwendung.
Andere Formen der Verwertung sind (Anhang II B des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes): Rückgewinnung/Regenerierung von Lösemitteln, Verwertung/Rückgewinnung organischer Stoffe, die nicht als Lösemittel verwendet werden (einschließlich der Kompostierung und sonstiger biologischer Umwandlungsverfahren), Verwertung/Rückgewinnung von Metallen und Metallverbindungen, Verwertung/Rückgewinnung von anderen anorganischen Stoffen, Regenerierung von Säuren und Basen, Wiedergewinnung von Bestandteilen, die der Bekämpfung der Verunreinigung dienen, Wiedergewinnung von Katalysatorenbestandteilen, Ölraffination oder andere Wiederverwendungsmöglichkeiten von Öl, Aufbringung auf den Boden zum Nutzen der Landwirtschaft oder der Ökologie, Verwendung von Abfällen, die bei einem der oben genannten Verfahren gewonnen werden, Austausch von Abfällen, um sie einem der oben genannten Verfahren zu unterziehen und Ansammlung von Abfällen, um sie einem der oben genannten Verfahren zu unterziehen (ausgenommen zeitweilige Lagerung - bis zum Einsammeln - auf dem Gelände der Entstehung der Abfälle).
Eine nicht ordnungsgemäße Entsorgung der in den Elektro- und Elektronikgeräten enthaltenen gefährlichen Stoffen kann negative Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben. Das Symbol der „durchgestrichenen Abfalltonne auf Rädern“ weist auf Ihre Pflicht hin, ein mit diesem Symbol gekennzeichnetes Elektro- oder Elektronikgerät nicht dem unsortierten Siedlungsabfall zuzuführen, sondern einer von diesem getrennten Erfassung.

Nach oben