Kategorien

Boos Blocks

Boos Blocks Schneidbretter sind sehr hochwertig gefertigt und je nach Ausführung schwer und robust. Die für Boos Blocks Schneidbretter verwendeten Materialien sind aus nachhaltiger, heimischer (USA) Produktion.  Küchenprofis aus allen Bereichen der Gastronomie arbeiten seit Generationen mit den Schneidbrettern und Hackblöcken von Boos Blocks.

In seiner Firmenphilosophie hat Boos Blocks sowohl die Lebensmittelsicherheit als auch den Umweltschutz fest verankert. So verfügen die Produkte über das Prüfsiegel der National Sanitation Foundation (NSF). Die NSF ist die wichtigste Institution für Hygienestandards und ihr Siegel ist Voraussetzung für den Einsatz in der amerikanischen Industrie und Gastronomie.

Weiterlesen...

Boos Blocks - Top Artikel

Boos Blocks steht für Nachhaltigkeit

Zum Schutz der Umwelt werden für die Produktion der Boos Blocks Schneidbretter nur nachwachsende, nordamerikanische Harthölzer wie Ahorn, Roteiche aus den Appalachen, Kirsche und Walnuss verwendet. Der gesamte Herstellungsprozess orientiert sich am behutsamen Umgang mit der Umwelt, Holzabfälle werden recycelt und von Farmern wiederverwertet. John Boos & Company ist FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert. FSC steht für eine umweltfreundliche, sozialförderliche und ökonomisch tragfähige Bewirtschaftung  von Wäldern.

Boos Blocks - Unternehmen

Das Unternehmen John Boos & Company steht für Qualität aus Tradition - und dies seit über 125 Jahren! Seit dem Jahr 1887 werden in Effingham (Illinois / USA) die beliebten Boos Blocks Schneidebretter, Schneideblöcke und Küchenhelfer aus amerikanischem Naturholz produziert. Das Unternehmen wird seit über fünf Generationen geführt und gilt nicht umsonst als legendärer Erzeuger für Gourmet-Hackblöcke und weiteren exzellenten Küchenhelfern aus Holz. Die jahrelange Erfahrung und das dadurch entwickelte Wissen, die Leidenschaft, die Sorgfältigkeit sowie die Liebe zum Detail verbinden sich mit der erstklassigen Qualität des Holzes zu einem unverzichtbaren Spitzenprodukt, welches in keinem Haushalt von heute fehlen darf.

Boos Blocks - Herstellung

Boos Blocks verarbeitet ausschließlich nachwachsende, erneuerbare nordamerikanische Harthölzer. Der Schutz der Umwelt steht während des gesamten Produktionsvorgangs an erster Stelle. Die Herstellung beginnt mit der Anlieferung der erstklassigen Harthölzer, welche als extrem belastbar, beständig, hygienisch sowie messerfreundlich gelten. Diese kommen sodann in die hochmodernen Öfen zur Trocknung. Programmierbare Produktionsanlagen ermöglichen es, eine garantierte Produktqualität und Sicherheit zu gewährleisten und zu verbessern. Das Unternehmen Boos Blocks verwendet bei der Produktion nur formaldehydfreien Weißleim. Alle nicht verwendeten Holzwerkstoffe werden recycelt. Ebenfalls gehört Boos Blocks der NHLA (National Hardwood Lumber Association) an, welche in den USA eine nachhaltige Forstwirtschaft und umweltbewusste Waldbewirtschaftung ausführt.

Boos Blocks – Zertifizierte Qualität

Die gesamten Boos Blocks Produkte werden allerhöchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards gerecht. Die Boos Blocks® sind mit dem Prüfsiegel der US-Gesundheitsorganisation NSF (National Sanitation Foundation) zertifiziert, dies ist in den USA die Voraussetzung für einen Gebrauch in der Gastronomie. Die strengen NSF-Kriterien umfassen die Qualität des Produkts, den kompletten Herstellungsprozess sowie alle verwendeten Werkstoffe und Substanzen. Der NSF-Zertifizierungsprozess beinhaltet ebenfalls eine Überprüfung des Materials, um sicherzustellen, dass die Produkte den Erfordernissen der US Food & Drug Administration, der amerikanischen Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit, genügen.

Boos Blocks - Reinigung

Damit die Oberfläche des Holzes immer sauber und hygienisch bleibt, verwendet man einen Spachtel bzw. Schaber. Auch ein Schwamm mit Scheuerseite kann hierfür benutzt werden. Reinigen Sie Ihr Boos Blocks Schneidbrett bzw. den Hackblock mit milder Seife und Wasser. Scharfe Reinigungsmittel sowie das Einweichen Ihres Schneidbretts in Wasser sind tabu. Es darf auch nicht für längere Zeit Wasser über das Brett laufen. Nach der Reinigung genügt das Abtrocknen mit einem trockenen, saugfähigen Tuch. Die perfekte Aufbewahrung Ihres Schneidbretts ist stehend an einem trockenen Ort, auch Temperaturschwankungen sollten vermieden werden. Die Boos Blocks Schneidebretter und Hackblöcke sind nicht für die Spülmaschine geeignet. Mit diesen einfachen Tipps ist eine lange Lebensdauer Ihres Schneidbretts garantiert!

Boos Blocks - Pflege

Der Hersteller Boos Blocks entwickelte zur Pflege das Boos Blocks Mystery Oil und die Boos Blocks Board Cream. Es wird empfohlen, zunächst das Boos Blocks Mystery Oil zu verwenden und anschließend mit Hilfe der Boos Blocks Board Cream eine schützende Schicht aufzutragen. Es handelt sich jeweils um lebensmittelechte Pflegemittel. Das in der Boos Blocks Board Cream enthaltende Bienenwachs schützt die Holzoberfläche gegen Wasser und Öl und beugt zudem einem  Austrocknen und Ausbleichen sowie Rissen im Holz vor. Das Holz behält dadurch seine Feuchtigkeit, welche durch den Gebrauch und das Waschen verloren gehen. Die Boos Blocks Board Cream dringt tief in das Holz ein und sorgt somit für seine Beständigkeit und eine garantiert lange Lebensdauer. Bitte beachten Sie, dass Geflügel und Fisch auf dem Schneidbrett nur zubereitet werden sollten, wenn es regelmäßig gepflegt, d.h. die Feuchtigkeitsbarriere ständig aufrechterhalten wird. Die beiden Pflegemittel können auch für alle anderen Arbeitsflächen aus Holz, welche Sie für die Essenszubereitung benutzen, verwendet werden. Beide Pflegemittel können unabhängig voneinander alle 3-4 Wochen auf Ihrem Schneidebrett bzw. den Hackblock aufgetragen werden. Bei richtiger Pflege überleben Schneidebretter und Hackblöcke von Boos Blocks gerne und mit Sicherheit ein paar Generationen!

Boos Blocks - Geschichte

Firmengründer Conrad Boos Blocks war Schmied in Effingham, Illinois/USA. Eines Tages entwickelte er einen robusten dreibeinigen Block aus Sykomorenholz, welcher zur Abfederung der Schläge seines schweren Schmiedehammers dienen sollte. Ein lokaler Fleischer hörte von der Neuerung und bestellte sofort ein Exemplar für seine Zwecke. Conrads Sohn John fertigte das gewünschte Produkt an. Dies war vor über 125 Jahren der Beginn von John Boos Blocks & Company. Zunächst beschäftigte man sich mit der Herstellung von soliden Hackblöcken für amerikanische Fleischereibetriebe. Der deutsche Einwanderer Adalbert Gravenhorst übernahm im Jahre 1892 das Unternehmen, denn er erkannte das Potenzial und die steigende Nachfrage auf dem Markt. Das Ziel, die bestmöglichsten Metzgerblöcke mit höchster Qualität und Lebensdauer anzufertigen, führte rasch zu einem weitreichenden Image getreu dem Firmenmotto: „Wo Stahl und Holz sich treffen - bei Boos Blocks® ist es am besten".

Nach oben