Forge de Laguiole



Kategorien

Forge de Laguiole 

Forge de Laguiole - die Qualitätsstandards

Das Forge de Laguiole ist in der Tat ein ganz besonderes Messer. Sein Aussehen fordert geradezu heraus, sich dieses Messer genauer anzuschauen. Ob Taschenmesser, Steakmesser oder die dazugehörige Gabel - neben dem unnachahmlichen Design entdeckt man höchste Funktions- und Qualitätsmerkmale:

  • Klinge einzeln geschmiedet und gehärtet und von Hand geschliffen. Taschenmesser-Klinge aus T12-Stahl, einem speziell für FORGE entwickelter Stahl mit hoher Schnitthaltigkeit und Härte, leichter Schärfbarkeit und hoher Widerstandsfähigkeit gegen Rost, die Klinge der Steakmesser sind aus gehärtetem, sehr scharfem Edelstahl.
  • Das Ressort - das Herzstück eines jeden Taschenmessers: jede Feder wird fein ziseliert und anschließend gehärtet.
  • Die Biene (oder Fliege?, man weiß es nicht genau) das klassische Symbol für Laguiole-Messer -  eine Verzierung nach alter, überlieferter Tradition, ebenso die ausdrucksstarke Verzierung auf dem Rücken des Griffes - bei den hochwertigen Taschenmessern alles von Hand gemacht.
  • Die Mitres (Backen) aus massivem Edelstahl schützen die Enden des Griffs.
  • Griffe aus ausgesuchten Edelhölzern mit wunderschöner Maserung, aus Leder oder modernen Werkstoffen wie Kohlefaser oder Aluminium; nur noch wenige - wie früher - aus der massiven Spitze des Rinderhorns.

Mehr zu den Qualtätsstandards der Laguiole - Messer finden Sie hier.

Weiterlesen...

Forge de Laguiole - Top Artikel

Forge de Laguiole - die einzelnen Messer im Überblick

Ob Taschenmesser, Steakmesser, Tafel/Steakgabeln oder Besteck-Sets - ein Forge de Laguiole ist immer etwas Besonderes. Jedes Messer wird von seinem Messermacher von Anfang bis Ende verantwortlich hergestellt und dadurch zu einem unverwechselbaren handwerklichen Einzelstück. Mehr zu den einzelnen Messern von Forge de Laguiole finden Sie hier.

Forge de Laguiole - die Klingen

Die Klingen eines Forge de Laguiole sind einzeln geschmiedet, von Hand geschliffen und extrem scharf. Der für die Taschenmesser verwendete T12-Stahl ist speziell für die Forge de Laguiole entwickelt. Mehr zu den Klingen von Forge de Laguiole finden Sie hier.

Forge de Laguiole - die Griffe

Jeder Griff eines Forge de Laguiole Messers ist einzigartig. Er besticht durch seine Ergonomie und die verwendeten Materialien. Einen besonderen Reiz erhalten die Griffe durch die Verzierung auf dem Rücken, das Symbol der Biene und das nach alter Tradition eingelegte Kreuz. Mehr zu den Griffen von Forge de Laguiole finden Sie hier

Forge de Laguiole - die Pflege

Bei der richtigen Pflege macht das Forge de Laguiole ein Leben lang Freude. Nur wenige, aber wichtige Regeln sind dabei zu beachten. Lesen Sie diese  hier 

Forge de Laguiole - die Verpackung

Die von Forge de Laguiole mitgelieferten oder separat angebotenen Verpackungen geben den hochwertigen Messern und Gabeln Schutz und garantieren eine sachgerechte Aufbewahrung. Mehr dazu lesen Sie hier

Forge de Laguiole - die Herstellung

Forge de Laguiole Messer werden von Messermachern nach alter Tradition auch heute noch liebevoll in Handarbeit hergestellt. Je nach Messer-Ausführung sind hier bis zu 100 verschiedene Arbeitsschritte nötig, die schon einmal mehrere Tage in Anspruch nehmen können. Mehr zu der Herstellung der Forge de Laguiole finden Sie hier

Forge de Laguiole - die Geschichte

Das Forge de Laguiole hat eine lange Geschichte, die in einem kleinen Dorf auf den vulkanischen Hochplateaus des Aubrac in Südfrankreich begonnen hat und bis in das Jahr 1829 zurückgeht. Es ist schon erstaunlich, wie sich das Laguiole selbst und sein Name über die Jahrhunderte hinweg behauptet haben. Mehr zu der Geschichte von Forge de Laguiole finden Sie hier.

Forge de Laguiole - das Gütezeichen LOG

Um das Gütezeichen LOG zu erhalten, muss der Hersteller vorgegebene Qualitätsmerkmale erfüllen. Bisher wurde dieses Gütezeichen nur einem einzigen Hersteller verliehen: der FORGE DE LAGUIOLE. Sie ist die einzige Schmiede in Laguiole, von der auch Kochen Macht Spaß seine Messer bezieht. Lesen Sie hier.

 

Nach oben