Kupfermanufaktur

Kupfertöpfe und Kupferpfannen der Kupfermanufaktur Weyersberg sind hochwertige Kochwerkzeuge, die das Kochen immer wieder zu einem besonderen Erlebnis machen und sich als Highlight in jeder Küche präsentieren. Allerdings erfordert es eine gewisse Kenntnis, mit Kupfertöpfen zu kochen, hat man sich aber damit vertraut gemacht und die Funktionsweise und den Einsatzbereich verstanden, wird man immer mehr zum Kupfermanufaktur Kochgeschirr greifen. Vor allem die Möglichkeit, mit den modernen Kupfertöpfen und Kupferpfannen der Kupfermanufaktur auch auf Induktionsherden braten und kochen zu können, verschafft diesen ein regelrechtes Comeback.

Kupfergeschirr hat neben seinen herausragenden Funktions- und Materialeigenschaften auch einen dekorativen Effekt, der gerade in der heutigen modernen Küche einzigartig zur Geltung kommt und nostalgisch an Omas Zeiten erinnert. Die von uns angebotenen Kupfertöpfe und Kupferpfannen der Kupfermanufaktur werden in einer mehr als 30jährigen Tradition zu 100 % Qualität "Made in Germany" ausschließlich in Deutschland hergestellt. Seit 2009 sind sie unter dem Namen Kupfermanufaktur Weyersberg bekannt. 

 

 
Kupfermanufaktur
 
 
Kupfermanufaktur

 

Kupfermanufaktur - die Herstellung

Die Produkte der Kupfermanufaktur Weyersberg werden von erstklassigen Fachleuten handwerklich gefertigt. Mit ihrem ausgeprägten Sinn für Qualität, Perfektion und Innovation und ihrer langjährigen Erfahrung schaffen sie mit ihren fachkundigen Händen Unikate in exzellenter Verarbeitungsqualität, höchster Güte und stilvollem Design, kombiniert mit einer sehr guten Haptik. Nach jedem Arbeitsgang werden die Weyersberg Kupfertöpfe und Kupferpfannen einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Sichtbare Oxidationsflecken in Form von Punkten oder kleinen Flecken auf dem Kochgeschirr werden durch die Oxidation des Kupfers mit Sauerstoff verursacht, Druckstellen an der Innenseite entstehen durch die Punktschweißung der Griffe. Diese Patina, die von vielen Kupferfreunden geschätzt und geliebt wird, gibt dem Kupfergeschirr seinen traditionellen Look, sollte sie stören, kann sie jederzeit mit einem speziellen Pflegemittel leicht entfernt werden. Zum Anlaufschutz werden die Produkte der Kupfermanufaktur Weyersberg nach der Fertigstellung leicht eingeölt, wodurch sich auf dem Kupfer Schlieren bilden können, die mit heißem Wasser und Spülmittel problemlos abgewaschen werden können. 

Erstmals ist es der Kupfermanufaktur Weyersberg gelungen, Kupferkochgeschirr induktionsfähig zu machen und ihm mit der "PremiumCeraSigno Versiegelung" die herausragenden Antihaft-Eigenschaften einer modernen Keramikversiegelung zu geben. Damit verbindet Weyersberg die Vorzüge des traditionellen, hoch wärmeleitfähigen Kupferkochgeschirrs mit den modernen Ansprüchen ambitionierter Köche. Das Weyersberg Kochgeschirr gibt es auch in der traditionellen Classic Serie Edelstahl.

Kupfermanufaktur - die Eigenschaften von Kupfer

Das Kupfer Kochgeschirr hat die beste Wärmeleitung und -verteilung überhaupt, die Wärmeleitfähigkeit ist bis zu 6-fach höher als bei Aluminium und ca. 10-fach höher als bei Edelstahl. Dadurch hat das Kupfer hervorragenden Brateigenschaften und eine hohe Widerstandsfähigkeit. Schon kleinste Temperaturveränderungen erreichen sofort die Speisen, die Hitzeveränderungen am Boden werden unmittelbar über den gesamten Bereich verteilt und sensible Randbereiche schnell optimal mit Wärme versorgt. Ohne Überhitzung werden die Speisen gleichmäßige und schonend gegart und gebraten, was sich besonders bei empfindlichen Speisen bzw. Zutaten positiv auf das Bratergebnis auswirkt. Kupfer ist jedoch nicht nur optimal zum Kochen und Braten auf dem Herd, es ist auch hervorragend geeignet für das Garen oder Backen im Backofen, das keramikbeschichtete Weyersberg Kochgeschirr sollte dabei allerdings nicht über längere Zeit einer Temperatur von über 250 Grad Celsius ausgesetzt sein. Die Zubereitung von Eischnee, Cremes, Schokolade und Marmelade gelingt mit den Kupfertöpfen der Manufaktur Weyersberg wunderbar, die Ergebnisse sind einzigartig. Eischnee und Cremes werden geschmeidig und stabil, die Marmelade schmeckt fruchtiger, benötigt weniger Zucker und behält ihre Farbe. Übrigens - das Geheimnis der Patisserie heißt Kupfer!

Kupfer hat eine keimtötende Wirkung und ist antibakteriell. Die Weyersberg Kupfertöpfe und Kupferpfannen der heutigen Generation sind pflegeleicht, langlebig und nahezu unverwüstlich.

Kupfermanufaktur - die Serien

Die Kupfermanufaktur Weyersberg bietet Kupfertöpfe und Kupferpfannen in den Serien Keramik Induktion und Classic Edelstahl an.

Kupfermanufaktur - Keramik Induktions-Serie

Das Traumpaar für vollkommenes, genussvolles Kochen schlechthin ist Kupfer und Induktion. Dabei vereinen und ergänzen sich die Schnelligkeit der Induktion und die hohe Wärmleitfähigkeit des Kupfers und bereiten so das Kupfer Kochgeschirr auf das perfekte Kochen und Braten vor. Die pflegeleichte "Premium CeraSigno Versiegelung" tut ein Übriges - nachhaltiges und gesundes Essen ist das Ergebnis, zubereitet in formschönem Kupfergeschirr, mit dem die Kupfermanufaktur Weyersberg Tradition und Moderne ausdruckstark verbindet.

Die Töpfe und Pfannen der Keramik Induktions-Serie sind ausgestattet mit einer aus mehreren Schichten bestehende Keramikversiegelung "Premium CeraSigno Versiegelung" sowie einem induktionsfähigen Sandwichboden, der das Kupfergeschirr   induktionsfähig macht. Die dünne, ferromagnetische Bodenbeschichtung kombiniert die hervorragende Temperaturregulation moderner Induktionsherde mit der perfekten Wärmeleitfähigkeit von Kupfer. Die schwarze Keramikbeschichtung hat eine hervorragende Antihaft-Wirkung, perfekte Brat- und Bräunungseigenschaften und ist selbstverständlich PTFE-, Blei-, und - Cadmium-frei. Die Kupfermanufaktur Weyersberg hat bei der über vier Jahre dauernden Produktentwicklung den Fokus daraufgelegt, die hervorragenden Wärmeleiteigenschaften des Materials Kupfer mit den herausragenden Antihafteigenschaften einer weiterentwickelten modernen, pflegeleichten Keramikversiegelung optimal zu verbinden und dabei eine maximale Induktionsleistung zu gewährleisten. Dies ist ihr überzeugend gelungen und so ist die Keramik Induktions-Serie der Kupfermanufaktur Weyersberg eine innovative und einzigartige Kombination aus traditioneller Handarbeit und hochmoderner Oberflächentechnologie, die jeden ambitionierten Koch absolut zufriedenstellt. Die Weyersberg Kupferpfannen und Kupfertöpfe bis einschließlich 20 cm Durchmesser haben eine Materialstärke von 2 mm, ab der Größe 24 cm Durchmesser eine solche von 3 mm. Da es in der Spülmaschine zu Korrosion durch die ferromagnetische Schicht kommen kann, sollten die Kupfer Töpfe und Pfannen der Kupfermanufaktur Weyersberg von Hand gereinigt werden, die massive Laugenwirkung schadet nicht nur der Antihaftwirkung der Pfanne, sie wirkt sich auch negativ auf die Brateigenschaften aus. Anmerkung: Die Butterpfännchen dieser Serie gibt es in den Ausführungen induktionsgeeignet und nicht induktionsgeeignet. Die Artikel der Keramik-Induktions-Serie finden Sie hier.

Kupfermanufaktur - Classic-Serie Edelstahl

Das Kupfergeschirr der Classic Serie ist nicht für Induktionsherde geeignet. Die Töpfe und Pfannen dieser Serie sind mit Edelstahl plattiert, wobei die dünne Edelstahlschicht bereits als Rohmaterial mit mehr als 400 Tonnen Druck mit dem Kupfer vereint wird. Das macht dieses Geschirr widerstandsfähig, ja nahezu unverwüstlich, was die Garantie von 10 Jahren nochmals unterstreicht. Außerdem sind die Produkte der Classic-Serie sehr pflegeleicht und bereiten somit über viele Jahre hinweg Freude. Die Materialstärke der Töpfe und Pfannen aus der Classic Serie beträgt 2 mm - 1,8 mm Kupfer und 0,2 mm Edelstahl, diese dünne Edelstahlschicht erlaubt es, dass in den Pfannen und Töpfen dieser Serie auch säurehaltige Speisen zubereitet werden können. Das Kochgeschirr der Classic-Serie Edelstahl ist zwar spülmaschinengeeignet, auf Dauer wird es jedoch schonender von Hand gespült. Die Artikel der Edelstahl Serie finden Sie hier.

 

 
Kupfermanufaktur
 
 
Kupfermanufaktur

 

Kupfermanufaktur - das Sortiment

Das Geheimnis der Patisserie heißt Kupfer - das Material, das jedes Patissier-Herz höherschlagen lässt. Und so bietet die Kupfermanufaktur Weyersberg neben Töpfen und Pfannen auch Backformen, Ausstechformen, Marmeladetöpfe und Rührschüsseln an.

Kupfer Keramik Backformen bestehen aus 1,5 mm massivem Kupfer mit der eigens entwickelten Premium-Cera-Signo-Versiegelung aus Keramik. Durch die sehr guten Wärmeleiteigenschaften des Edelmetalls und die exzellenten Antihafteigenschaften der Versiegelung gelingen selbst anspruchsvolle Backrezepte auf den Punkt genau. Und nach Gebrauch wäre es wirklich schade, wenn die tollen Backformen mit der von Hand polierten Oberfläche zum Aufbewahren im Schrank versteckt würden. Sie bieten einen Blickfang in jeder Küche, wenn sie aus ausgefallenes Deko-Stück wie zu Omas Zeiten offen platziert werden. Die Keramik Backformen finden Sie hier.

Kupfermanufaktur Weyersberg - Tarte Tatin Form gibt es in der Ausführung mit Keramikversiegelung nicht induktionsgeeignet und mit induktionsfähigem Sandwichboden. Die Kupfermanufaktur Tarte Tatin Formen finden Sie hier. Leckere Tarte-Rezepte finden Sie hier.

Kupfermanufaktur Marmeladetopf aus reinem Kupfer mit induktionsfähigen Sandwichboden und nicht induktionsgeeignet - nur für Marmelade, Süßspeisen, Chutneys. Die Kupfermanufaktur Marmeladentöpfe finden Sie hier.

Kupfermanufaktur Rührschüsseln aus reinem Kupfer sollten nur für Süßspeisen, Marmelade, Eischnee oder ähnlichen Speisen und Zutaten verwendet werden. Die Kupfermanufaktur Rührschüsseln finden Sie hier.

Kupfermanufaktur Ausstechformen aus reinem Kupfer gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie haben eine Materialstärke von 0,3 mm und überzeugen durch ihre Optik, ihr zeitloses Design und die leichte Handhabung. Die Kupfermanufaktur Ausstechformen finden Sie hier.

Kupfermanufaktur Deckel, mit Messinggriff, handgefertigt - nicht für den klassischen Topf geeignet. Die Kupfermanufaktur Deckel finden Sie hier.

Kupfermanufaktur - Pfannenstiele und Topfgriffe

Die Pfannenstiele und Topfgriffe des Kupfermanufaktur Kochgeschirrs sind massiv handgegossene Griffe aus Messing, die sich beim Braten und Kochen erwärmen. Es ist daher empfehlenswert, Topfhandschuhe zu verwenden. In ihrem goldfarbenen Messing sind die Stiele und Griffe ein schöner Kontrastpunkt zum warmen Rotton des Kochgeschirrs. Zum Schutz Ihrer Hände bietet die Kupfermanufaktur Weyersberg mit den Topfgriffen und Pfannenstielhalter effektive Küchen- Filztextilien an, die Sie als Topflappen, Untersetzer oder Griffmanschetten verwenden können. Die Topfgriffe finden Sie hier, die Pfannenstielhalter finden Sie hier. Wollfilz ist schmutzabweisend, atmungsaktiv und geruchsneutral, aber vor allem wärmeisolierend.

Kupfermanufaktur - die Deckel

Für alles Kupfer Kochgeschirr der Kupfermanufaktur Weyersberg, das standardmäßig ohne Deckel geliefert wird, sind die handgefertigten Kupferdeckel eine praktische Ergänzung. So kann in der Praxis nach Bedarf und Erfordernis über den zusätzlichen Kauf eines Deckels entschieden werden. Die Deckel sind passend auf die Kupferpfannen und Kupfertöpfe der gleichen Größe, allerdings nicht für den klassischen Topf geeignet. Der Griff des Kupferdeckels ist aus Messing, er wird beim Erwärmen heiß, daher Achtung beim Anfassen. Die Innenseite des Deckels ist mit einer unverwüstlichen, pflegeleichten Schicht aus kratzfestem Edelstahl beschichtet. 

Kupfermanufaktur - Pflege der Kupfertöpfe

Die Kupfer Töpfe und Pfannen der Kupfermanufaktur Weyersberg sind sehr pflegeleicht. Es genügt einfaches Ausspülen mit lauwarmem Wasser, gegebenenfalls unter Verwendung eines milden Spülmittels - niemals scharfe Reiniger verwenden. Warten Sie nach dem Bratvorgang, bis die Pfanne etwas abgekühlt, aber möglichst noch warm ist, dann kann diese evtl. sogar durch einfaches Auswischen mit einem Küchenkrepp gereinigt werden. Sollten Speisen im Topf oder in der Pfanne anhaften, befüllen Sie diese einfach mit etwas Wasser, warten einige Minuten und lösen dann die Speisen mit einem weichen Schwämmchen oder Tuch, evtl. nach ein paar Minuten nochmals. Spülen Sie das Kupfergeschirr möglichst nicht in der Spülmaschine, insbesondere die Weyersberg Keramik-Serie ist hier sehr empfindlich - die massive Laugenwirkung schadet sowohl der Antihaftwirkung der Pfanne als auch den Brateigenschaften. Die Pfannenwender und -schaber sollten ausschließlich aus Holz oder Kunststoff sein, Werkstoffe aus Stahl können die Keramikbeschichtung zerstören. Auch sollten Sie nie mit einem Messer in der Pfanne schneiden, insbesondere dann nicht, wenn diese erhitzt ist. Das Schlagen mit harten Gegenständen auf den oberen Rand der Kupfer Töpfe und Pfannen könnte Kerben verursachen oder gar zum Abplatzen der Keramik führen.

Die Schlieren, die sich durch das Einölen auf den Kupferpfannen und -töpfen gebildet haben, entfernen Sie vor dem ersten Gebrauch einfach mit heißem Wasser und etwas Spülmittel. Sollte die natürliche Patina auf den Kupfertöpfen und -pfannen stören, kann diese mit eigens für die Pflege entwickelten Pflegemitteln der Kupfermanufaktur Weyersberg entfernt werden. Diese Pflegemittel konservieren auch den Glanz des Kupfers, frischen es auf, pflegen und schützen. Hausmittel wie zum Beispiel Zitrone sollten Sie für diesen Vorgang nicht verwenden, da die Töpfe und Pfannen danach sehr schnell wieder oxidieren und der Glanz nicht lange anhält. Zu den Pflegemitteln der Kupfermanufaktur Weyersberg geht es hier.

Weiterlesen...

Kupfermanufaktur - Anwendungstipps für das Kochen, Braten und Backen

Mit dem Kupfergeschirr der Kupfermanufaktur Weyersberg werden sie lange Freude haben, wenn Sie beim Braten, Kochen und Backen einige Dinge beachten:

  • scharfes Anbraten bei zu hoher Hitze vermeiden
  • keine dauerhaft hohen Temperaturen - Pfannenkörper kann sich verziehen, Antihaftwirkung lässt nach.
  • niedrige bis mittlere Temperatur meist ausreichend, bringen bessere und vitaminschonende Garergebnisse und verlängern die Lebensdauer des Kupfer Kochgeschirrs.
  • Fett oder Öl immer in die kalte Pfanne geben, leichtes Schwenken verteilt das Öl in der Pfanne. Anmerkung: Beim Erhitzen der Pfanne werden die Fette und Öle dünnflüssiger und laufen zum Rand der Pfanne. Als ein physikalischer Effekt ist dies unabhängig vom Bodenwölbungsgrad und vom Material der Pfanne. 
  • Fette und Öle verhalten sich jedoch nicht gleich. Öl läuft leichter zum Rand der Pfanne, Butter und Margarine zeigen bei der Erhitzung eine deutlich gleichmäßigere Verteilung in der Pfanne. Deshalb wird bei der Verwendung von Öl empfohlen, diesem etwas Butter oder Margarine beizugeben. 
  • Pfanne erst nach Zugabe des Fettes aufheizen, nicht inhaltslos erhitzen, sie kann sich verziehen, die Keramikversiegelung überhitzt, dadurch lässt die Antihaftwirkung nach und die Pfanne liegt nicht mehr plan auf.
  • Wärmezufuhr rechtzeitig zurückschalten, sobald das Fett oder Öl deutliche Schlieren bildet und leicht dampft. Erst jetzt das Bratgut in die Pfanne legen. 
  • Topfhandschuhe empfehlenswert, da sich das Kupfergeschirr mit Stil und Griffen aus Messing sehr stark erwärmt.
  • Silikon- oder Kunststoffpfannenwender verwenden.
  • Temperatur:
    im Backofen kann die empfohlene Temperatur um etwa 10 % reduziert werden, dabei evtl. die Backzeit ein wenig verlängern.
    Backformen nicht über 240 Grad,
    Töpfe und Pfannen nicht über 250 Grad erhitzen
    längere Garzeiten von über einer Stunde bei über 200 Grad vermeiden

 

 
Kupfermanufaktur
 
 
Kupfermanufaktur

 

Kupfermanufaktur - Braten mit Fetten und Ölen

Standard-Pflanzenöle - Raps- oder Sonnenblumenöle - bei hohen Temperaturen und zum scharfen Anbraten empfehlenswert. Überhitzung des Öls und damit einhergehende Rauchentwicklung sollte vermieden werden. 
Butterschmalz ist durch seinen geringen Wasseranteil zum scharfen Anbraten von zum Beispiel Fleisch bestens geeignet.
Olivenöl - besonders hochwertige und kaltgepresste Öle sind zum Kochen und Braten nur zu empfehlen, wenn bei wenig Hitze gegart wird. Native Olivenöle sind meist nur wenig hitzeresistent, sie verbrennen bei zu starkem Erhitzen. Beim Verbrennen des Olivenöls bilden sich sogenannte Teerharze, die die Antihaftwirkung von beschichteten Pfannen beeinträchtigen.
Butter und pflanzliche Margarine - auch Butter und Margarine vertragen keine große Hitze, da diese schnell verbrennen. In den sich beim Erwärmen der Butter oder Margarine bildenden kleinen Bläschen verdunstet das enthaltene Wasser. Erst wenn die Bläschen langsam verschwinden und die Butter klar ist, sollte man das Bratgut in die Pfanne geben.

Kupfermanufaktur - Garantie

Weyersberg - die Keramik Induktions-Serie 

Auf den Kochgeschirrkörper einschließlich Griff gewährt die Kupfermanufaktur Weyersberg auf Materialfehler eine lebenslange Garantie. Für die Keramikbeschichtung und die Induktionsschicht gilt eine Garantie von 3 Jahren. Die Garantie gilt ausdrücklich nicht bei unsachgemäßem Gebrauch durch Überhitzen, Arbeiten mit metallischen Gegenständen oder durch sonstige Zweckentfremdungen der Pfanne. 

Weyersberg - die Classic Edelstahl Serie

Die Edelstahl Serie hat eine Garantie von 10 Jahren.

Für beide Serien wichtig: Die Garantie gilt ausdrücklich nicht bei unsachgemäßem Gebrauch. Für Garantieansprüche benötigen Sie den Kaufbeleg und das darin enthaltene Kaufdatum.

Kupfermanufaktur - Polenta mit Chilli und Parmesan

 
Kupfermanufaktur Rezept
 
 
Kupfermanufaktur Rezept

 

750 ml klare Gemüsefonds im Kupfermanufaktur Topf aufkochen, dann ca. 200 g Polenta langsam unterrühren und aufkochen. Chilliflocken und Thymian hinzugeben und quellen lassen. Danach Parmesan hinein reiben. Das Ganze in Formen geben und mit Mozzarella und Tomaten belegt im Ofen gratinieren. Grünen Spargel waschen und kurz in Butter anbraten, mit Salz &Pfeffer abschmecken. Als Beilage einen Salat mit gegrilltem Schafskäse, Tomaten, Knoblauch, frischer Kresse, Essig und Öl, Salz und Pfeffer servieren.