Kupfermanufaktur Chrom Noir

<

Interview mit Marc Weyersberg zur Serie Chrom Noir

Die Kupfermanufaktur Weyersberg hat jahrelange Erfahrung in der Herstellung von Kochgeschirr aus Kupfer und ein großes Gespür für höchste Qualität und Perfektion. Mit der neuen Chrom Noir Serie ist es gelungen, die positiven Eigenschaften von Eisenpfannen mit denen der Kupferpfannen zu verbinden. Uns hat interessiert, wie dieses geniale Kochgeschirr entstanden ist, weshalb wir uns im Schloss Weitenburg mit dem Entwickler der Chrom Noir Linie und Inhaber der Kupfermanufaktur, Marc Weyersberg, getroffen haben, um mehr über die Serie zu erfahren.

Herr Weyersberg, wie entstand die Idee zu der Chrom Noir Serie?

Ich bin begeisterter Anwender von Eisenpfannen zum scharfen Anbraten von beispielsweise Fleisch. Denn Eisenpfannen können sehr stark erhitzt werden, da diese nicht beschichtet sind. Dennoch haben Eisenpfannen einige Nachteile. Zu allererst rosten Eisenpfannen und sie benötigen deshalb eine entsprechende Pflege. Dann sind Eisenpfannen nicht besonders geeignet, um darin mit Flüssigkeiten zu kochen. Zudem leitet Eisen Wärme eher träge. Kupfer indes leitet Wärme rasend schnell. Sie schalten den Herd ein und schon nach sehr kurzer Zeit ist die Pfanne auf Temperatur. Sie können punktgenau garen, Hitze spontan regulieren. Gerade bei Eierspeisen oder bspw. Fisch, Risotto sind das nicht zu unterschätzende Vorteile.

Wir wollten die Vorzüge von Eisenpfannen mit der hervorragenden Wärmeleitfähigkeit von Kupferpfannen verknüpfen. Zunächst war die Ursprungsidee eine sehr alltagstaugliche, hitzeresistente, pflegeleichte und natürliche Antihaftversiegelung zu entwickeln die äußerst vielseitig und mehr oder weniger für alle Speisen zum Kochen und Braten einsetzbar ist und dabei die vielen positiven Eigenschaften von Kupfer nutzt, wie beispielsweise punktgenaues Garen, enormes Hitzereaktionsverhalten, super Wärmeleitfähigkeit. Mit der Chrom Noir Serie ist uns der Spagat gelungen, die Besonderheiten von Eisenpfannen mit den Vorzügen von Kupferpfannen zu vereinen.

Welche Hürden waren besonders groß?

Die größten Hürden der insgesamt fast 7 –jährigen Entwicklung bestand darin eine aus verschiedenen sehr dünnen Schichten bestehende Oberfläche zu entwickeln, welche nahe den Ausdehnungskoeffizienten von Kupfer sind und die über möglichst viele positiven Kocheigenschaften und eine hohe Lebensdauer verfügt.

Worin liegen die Vorzüge der Chrom Noir Serie?

Die Chrom Noir Serie reagiert sehr schnell auf Hitze, hat eine sehr gute Antihaftwirkung, ist induktionsfähig, hitzeresistent und verfügt über sehr gute Brat- und Kocheigenschaften. Die kratzfeste und robuste Versiegelung ist zudem korrosionsbeständig.

Welche Materialien werden bei der Chrom Noir Serie verwendet?

Das bleibt Firmengeheimnis. Ich kann nur so viel sagen: erstklassiges Kupfer, edles Nussbaumholz und mattschwarzer Edelstahl verschmelzen zu einer visuellen Einheit.

Welche Werkzeuge können in einer Chrom Noir Pfanne verwendet werden?

Sie können Pfannenwender aller Materialien inkl. Edelstahlwender verwenden. Selbst mit einem Messer können Sie darin schneiden, allerdings wird Ihnen dann das Messer stumpf.

Wie werden die Chrom Noir Pfannen eingebrannt?

Unsere Produkte der Chrom Noir Serie werden mit einer Mischung aus hitzebeständigen natürlichen Fetten mehrfach eingebrannt und sind sofort einsatzbereit.

Welches Fett eignet sich zum Braten in einer Chrom Noir Pfanne?

Verwenden Sie Fette wie beispielsweise Butterschmalz (Ghee) oder Kokosfett. Diese Fette sind von Natur aus besonders hitzebeständig.

Können die Pfannen der Chrom Noir Serie auf allen Hitzequellen verwendet werden?

Die Produkte aus der Chrom Noir Serie sind auf allen Hitzequellen inkl. Induktion einsatzbereit.

Welche Speisen lassen sich in einer Chrom Noir Pfanne zubereiten?

Es können darin problemlos Eierspeisen, Risottos, Fisch und helles Fleisch zubereitet werden. Aber auch scharfes Anbraten bei hoher Hitze von bspw. rotem Fleisch, Bratkartoffeln oder ähnlichem, zählen zur Paradedisziplin.

Wie brate ich ein Steak in der Chrom Noir Pfanne?

Rotes Fleisch behält beim Braten kaum Flüssigkeit, wenn es bei hoher Hitze angebraten wird. Dann schließen sich schnell die Poren und das Fleisch bleibt schön saftig.  

Erhitzen Sie hierzu die Pfanne sehr hoch, geben Sie Fett hinzu und legen Sie das trocken getupfte, gewürzte Fleisch in die Pfanne. Nach einer Minute drehen Sie auf mittlere Hitze zurück und garen das Fleisch. Kurz vor dem Wenden heizen Sie die Pfanne wieder auf, um nach einer Minute die Hitze wieder herunter zu regeln.

Wie reinige und pflege ich eine Chrom Noir Pfanne?

Es genügt, wenn Sie die Pfanne mit einem Küchentuch ausreiben. Härtere Krusten lassen sich einfach mit etwas Wasser wegkochen. Starke Verkrustungen entfernen Sie mit einem Edelstahlschwamm oder einem Stahlwender. Nach der Reinigung sollte die Pfanne mit einem Tuch vollständig getrocknet werden.

Kann sich Rost ansetzen?

Die Chrom Noir Serie ist korrosionsbeständig. Dennoch sollte nach Gebrauch die Pfanne vollständig getrocknet und trocken gelagert werden.

Kann ich die Produkte der Chrom Noir Serie in der Spülmaschine reinigen?

Hochwertige Produkte wie die der Chrom Noir Serie sollten immer von Hand gereinigt werden, keinesfalls in die Spülmaschine geben. Die aggressiven Reinigungszusätze und die hohen Temperaturen können der Pfanne zusetzen und sie beschädigen.

Was passiert, wenn der Topfbodendurchmesser größer ist als das Kochfeld?

Sie können die Produkte durchaus auf ein kleineres Kochfeld stellen. Erhitzen Sie dann die Pfanne langsam. Dank der unübertroffenen Wärmeleiteigenschaften wird die Pfanne bis zum Rand erwärmt. Wählen Sie jedoch nie ein größeres Kochfeld aus, da ansonsten die Seitenränder überhitzt werden und unnötig Energie verbraucht wird.

Kupfermanufaktur Wissen Interview Chrom Noir

Nach oben