Windmühlenmesser K-Serie

Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche

Die Griffschalen der Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche werden aus Eisbuchenholz gefertigt. Zur Herstellung wird ausschließlich Buchenholz aus dem Schwarzwald verwendet. Durch einen speziellen Vereisungsprozess des Buchenholzes entsteht die schöne Farbmaserung mit schwarzen Linien und braunen Flecken und erinnert an gezackte Eisberge - daher der Name Eisbuche.

Weiterlesen...

Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche

Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche - Klingenmaterial

Die Klingen der Windmühlenmesser der K-Serie Eisbuche sind aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl gefertigt, gehärtet bei 60 HRC, von Hand blaugepließtet und im "Kesselschen Walkschliff" extrem scharf geschliffen.

Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche - Griffmaterial

Die aus schön gemaserter Eisbuche gefertigten Griffschalen sind mit Alunieten vierfach vernietet. Bei dem Holz handelt es sich um Buchenholz aus dem Schwarzwald, welches durch einen speziellen Vereisungsprozess zur "Eisbuche" weiterverarbeitet wird. Die Messer liegen sicher und bequem in der Hand und ermöglichen ein präzises Schneiden.

Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche - Pflege

Die hochwertigen Windmühlenmesser der K-Serie Eisbuche sollten weder in die Spülmaschine noch längere Zeit im Spülwasser liegen. Es empfiehlt sich die Messer unter fließendem Wasser zu spülen und anschließend zu trocknen. Die Griffschalen ab und zu mit dem Windmühlenmesser Holzfplegeöl einölen. Das Macadamianußöl zieht schnell ein, schützt und pflegt das Holz und die Maserung erstrahlt in neuem Glanz.

Windmühlenmesser K-Serie Eisbuche - Die Geschichte über die Eisbuche

Die Holzhandlung Gross e. K. im Schwarzwald hat aus einer grossartigen Idee ein natürliches und großartiges Produkt gefertigt. Es wird ausschließlich Buchenholz aus dem Schwarzwald zur Eisbuche weiterverarbeitet. Durch einen speziellen Vereisungsprozess des Buchenholzes werden die schwarzen Linien mit braunen Flecken erzielt. Dies erfolgt ohne jegliche Zusatzmittel, sondern auf ganz natürliche Weise und kann nachhaltig und bewusst gesteuert werden. Dieser Behandlungsprozess dauert zwischen 18 und 24 Monaten. Im Anschluss wird das Holz bis zu einer bestimmten Restfeuchte getrocknet. Es bildet sich auf der Oberfläche eine Verwitterungsschicht. Diese wird abgehobelt und die Eisbuche erstrahlt in ihrer einzigartigen Schönheit und erinnert dabei an gezackte Eisberge oder feingliedrige Eisblumen.

 

Nach oben