Güde Caminada
Kategorien auswählenMesserserien

Güde Serie Caminada

Die Güde Messerserie Caminada trägt den Namen des bekannten Schweizer Kochs Andreas Caminada und wurde in Zusammenarbeit mit der Manufaktur Güde entwickelt. Die Messer überzeugen durch exzellente Verarbeitung, schlichtes, zeitloses Design sowie hervorragender Qualität. Die Messer der Caminada Serie sind auf die Bedürfnisse des Sternekochs ausgerichtet und eine Bereicherung für jeden Hobbykoch.

Weiterlesen...

Güde Caminada

Güde Caminada - Caminadas Auszeichnungen

Andreas Caminada wurde mehrfach ausgezeichnet durch die Gastronomieführer Gault-Millau und Guide Michelin, unter anderem im Jahr 2008 und 2010  als "Koch des Jahres". Im November 2010 erhielt er seinen dritten Michelin-Stern, der Schlemmer-Atlas zählte ihn 2012 zu den "Spitzenköchen des Jahres". Andreas Caminada ist seit 2003 Pächter im Schloss Schauenstein in Fürstenau, welches 2011 unter den S. Pellegrino World's 50 Best Restaurants den 23. Platz belegte. 

Güde Caminada - Qualität

Seit vielen Generationen begeistert Güde mit traditioneller Handwerkskunst und kompromissloser Qualität. Dabei spielt Langlebigkeit und Funktionalität eine wichtige Rolle. Die in der Messerstadt Solingen gefertigten Messer der Caminada Serie werden mit höchster Sorgfalt und mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Die Eigenschaften langanhaltende Schärfe, hervorragende Balance und erstklassige Verarbeitung zeichnen diese Messer aus.

Güde Caminada - Solinger Messerstahl

Die Messer der Güde Caminada Serie sind aus einem einzigen Stück Solinger Stahl X50CrMoV15 geschmiedet und sehr dünn ausgeschliffen, um ein präzises Schneiden zu ermöglichen. Die Messerklingen werden von Hand geschmiedet und sind rostfrei eisgehärtet.

Güde Caminada - Griffmaterial

Für die Griffe wird ausgesuchtes Walnussholz aus der Region Prättigau in Graubünden verwendet, kombiniert mit Messerstahl - eine edle und sehr geschmackvolle Kombination. Eine Besonderheit der Güde Caminada Messer ist die Kennzeichnung, nicht wie üblich auf der Klinge, sondern unter dem Griff mit dem Andreas Caminada Schriftzug und dem Güde Zeichen. Die Güde Messer aus der Caminada Serie liegen angenehm in der Hand und lassen sich ausgezeichnet führen.

Güde Caminada - Schneidunterlagen

Verwenden Sie ausschließlich Schneidunterlagen aus Holz oder Kunststoff. Niemals Keramik oder Stein, da dies die Klingen beschädigt oder stumpf werden lässt. Eine große Auswahl an Schneidbrettern finden Sie hier.

Güde Caminada - Reinigung

Damit die Schärfe der Güde Messer aus der Caminada Serie möglichst lange anhält, sollten diese nach dem Gebrauch nur mit Wasser gereinigt und mit einem Baumwolltuch abgetrocknet werden - keinesfalls in die Spülmaschine geben oder im Wasser liegen lassen. Wir zeigen Ihnen hier die wichtigsten Dinge, die Sie bei der Reinigung beachten sollten.

Güde Caminada - Lieferumfang

Alle Güde Messer aus der Serie Caminada, außer den Steakmessern, werden in einer passenden Holzscheide geliefert. Das Holz der Holzscheide ist aus Prättigau, einer Region in Graubünden und bietet einen perfekten Schutz für die in Solingen gefertigten Caminada Messer.

Güde Caminada - Aufbewahrung

Bewahren Sie die Güde Messer der Serie Caminada nie lose in der Schublade auf. Entweder schützen Sie Ihre Messer mit der mitgelieferten Holzscheide oder eine weitere Aufbewahrungsmöglichkeit bietet ein Messerblock. Passend zu den Güde Caminada Messern empfiehlt sich ein Messerblock von Blockwerk. Dieser hält die Messer geschützt und immer griffbereit zur Hand. Zudem zieht er in jeder Küche mit seiner außergewöhnlichen Optik alle Blicke auf sich. Zu den Blockwerk Messerblöcken gelangen Sie hier.

Güde Caminada - Messerlinie

Güde Caminada Santoku - Die Bezeichnung Santoku kommt aus dem Japanischen und steht für die typische japanische Klingenform. Die Messerklinge wird dünner ausgeschliffen, als bei den üblichen europäischen Messern, ist ein wenig mehr gebogener und erhält folglich einen größeren Schwung.

Güde Caminada Brotmesser - Es besitzt einen feinen Wellenschliff und ist nicht nur zum Schneiden von Brot, Brötchen, Baguette sondern auch bestens für Terrinen oder größere Früchte geeignet.

Güde Caminada Schinkenmesser - Das Schinkenmesser mit seiner schmalen Messerklinge ist ein Allrounder. Es kann sowohl als klassisches Fleisch- als auch Tranchiermesser eingesetzt werden.

Güde Caminada Steakmesser - Das Steakmesser mit seiner feinen Zahnung portioniert nicht nur Steaks, sondern dient auch als Allzweck- oder Tomatenmesser.

Güde - Andreas Caminada - Über den erfolgreichen Sternekoch

Die Biografie des Spitzenkochs klingt wie ein wunderschönes Märchen. Im Jahre 2005 war er die Entdeckung des Jahres, gefolgt von dem Aufsteiger des Jahres 2007 bis hin zur Auszeichnung als Koch des Jahres 2008. Die Glanzleistung folgte 2009: Andreas Caminada landete in seinem Schloss Schauenstein in Fürstenau auf Platz 1 der besten Schweizer Restaurants mit drei Guide Michelin und 19 Punkten von Gault Millau.

Alles begann zunächst mit einer Lehre zum Koch im Hotel Signina in Laax. Nach Abschluss seiner Lehre im Jahre 1996 arbeitete Caminada bei berühmten Köchen in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. Ab Juni 1998 als Pâtissier und Tournant im Hotel Walserhof in Klosters, als Chef Gardemanger im Hotel Deuring Schlössle in Bregenz, als Chef Tournant im Restaurant Bareiss in Baiersbronn und als Küchenchef in der Wirtschaft zum Wiesengrund in Uetikon am See. Seit dem Jahre 2003 ist Andreas Caminada Chef de Cusine und Pächter des Schloss Schauenstein in Fürstenau. Sein Restaurant ist seit 2011 auf "The World`s 50 Best Restaurants-Liste" zu finden.

Der Weg des Spitzenkochs war geprägt durch Mut, viel Kreativität und Hartnäckigkeit und führte mit viel Leidenschaft zum Erfolg. Seinen Gästen möchte Caminada ein harmonisches Gesamterlebnis bereiten und die Gerichte sollen eine Sinnesreise, mit bleibenden Erinnerungen sein.

Nach oben