Güde Damaszener Messer
Güde Damaszener Messer
Güde Damast Serie
Güde Damast Serie
HIER KATEGORIEN AUSWÄHLENMesserserien

Güde Damast Serie

Der Begriff dieser Serie stammt ursprünglich von der Waffenschmiedemetropole Damaskus. Hier wurden bereits 500 Jahre v. Chr. spezielle Verbundschweißstahltechniken entwickelt. Der Damast-Stahl für die Güde Damast Messer wird von der Damaststahlschmiede Markus Balbach nach dem "Verbund-Feuerschweiß-Verfahren" bei 1200 Grad Celsius von Hand hergestellt und als "wilder Damast" bezeichnet. Die Schichten bestehen aus hochlegiertem Werkzeugstahl, der hart, aber spröde ist (Nr. 1.2843) und zäh-hartem Nickelstahl mit 5 bis 6 % Nickelgehalt (weicher und flexibel). Nach dem Härten weisen die einzelnen Schichten unterschiedliche Härten auf - eine Schicht 61 HRC, die andere Schicht 58 HRC. Diese werden zu mehr als 300 Lagen verbunden und man erhält damit einen harten und dennoch elastischen Stahl. Daraus wird nun unter einem 1,5 t-Fallhammer die Klingenform im Gesenk geschmiedet und in ca. 40 weiteren Arbeitsgängen Güde Damast Messer in höchster Perfektion gefertigt.

Die Maserung der Klinge wird durch ein spezielles Ätzverfahren hervorgehoben und gibt jedem Messer den letzten "Schliff" und seine eigene, ganz besondere Art. Der Griff der Güde Damast Messer besteht aus teilversteinertem, bis zu 1.500 Jahre altem Wüsten-Eisenholz, das extrem hart ist. Die Güde Damast Messer sind nicht spülmaschinenfest und nicht rostfrei und sollten von Hand gereinigt werden. Die Klinge nach dem Reinigen von Zeit zu Zeit mit säurefreiem Öl einölen. Messer aus Damaststahl werden mehr und mehr zu einer Rarität. Klingen aus wildem Damast sind heute, trotz der besonderen Materialeigenschaften, die absolute Ausnahme. Einerseits ist die Herstellung extrem aufwändig und die Gefahr, in dem äußerst komplizierten Verfahren Fehler zu machen, sehr hoch. Deshalb werden die handgefertigten Güde Damast Messer auch nur in kleinem Umfang hergestellt und an Liebhaber von Messern aus Damaszener-Stahl verkauft.

Weiterlesen...

Güde Damast

Güde Damast Messer – Die wichtigsten Tipps zur Pflege

  • Reinigen Sie Ihr Güde Damast Messer direkt nach Gebrauch – vor allem nach dem Schneiden von säurehaltigen Nahrungsmitteln
  • Keine aggressiven oder scheuernden Reinigungsmittel verwenden, ein feuchtes Tuch und wenig Spülmittel ist ausreichend
  • Trocknen Sie das Messer nach dem Reinigen sorgfältig ab
  • Messer weder in der Spülmaschine reinigen, noch im Wasser liegen lassen

Güde Damast Messer – Die Klinge aus nicht rostfreiem Stahl

Die Klingen aus nicht rostfreiem Stahl können durch den verwendeten extrem harten Stahl viel dünner ausgeschliffen werden. Eine deutlich höhere Schärfe bei hoher Schnitthaltigkeit ist die Folge – die Messer stumpfen trotz gleicher Anwendung langsamer ab, sie bleiben länger scharf. Dennoch müssen Güde Damast Messer besonders sorgfältig und gut gepflegt werden – siehe obige Tipps. Doch auch die beste Pflege kann oft nicht verhindern, dass sich durch Feuchtigkeit und Säure auf den Klingen eine natürliche Patina bildet – dies ist ein Qualitätsmerkmal von nicht rostenden Messerklingen.

Güde Damast Messer – Niemals in der Spülmaschine reinigen

Die Reinigung in der Spülmaschine verursacht unerfreuliche Beschädigungen. Stumpfe Klingen und auch Rostflecken können aufgrund des noch immer hohen Carbon Anteils im Messerstahl zum Vorschein kommen. Da Güde Damast Messer qualitativ sehr hochwertig sind, ist die beste Reinigung Ihres Messers die Reinigung von Hand.

Güde Damast Messer – Die richtige Pflege

Wir empfehlen die Reinigung unmittelbar nach dem Benutzen von Hand, mit lauwarmem Wasser und wenig Spülmittel. Trocknen Sie das Güde Damast Messer direkt im Anschluss mit einem Baumwolltuch (Geschirrtuch) sorgfältig ab. Bei täglichem Gebrauch ist es üblich, dass die Messerklinge nach einiger Zeit leicht nachdunkelt, sie bekommt eine leichte Patina. Dies verleiht Ihrem Güde Damast Messer einen eigenen Charakter und schützt obendrein vor unnötigem Rost.

Güde Damast Messer – Pflege auf längere Zeit

Sollten sich doch einmal trotz guter Pflege Rostflecken auf Ihrem Güde Damast Messer gebildet haben, so entfernen Sie diese einfach mit einem Stahlreiniger, einer Metallpolitur oder einem Rostradierer. Bei Einhaltung der empfohlenen Reinigung, werden Sie lange Freude mit Ihrem Güde Damast Messer haben!

 

Nach oben